News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1294706
 
heute:
202
gestern:
1046
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer besiegen Magdeburg vor toller Kulisse
„Danke für das tolle letzte Heimspiel und für den ersten Sieg gegen eine 1. Vertretung von Magdeburg„ so der scheidende Kapitän Sascha Elsner nach dem Spiel. Jedoch zu Beginn hatten erst mal die Magdeburger das Spiel in der Hand. Nach dem Führungstreffer konnte Martin Firmbach zum 1:1 ausgleichen, doch dann zogen die Bördestädter auf 1:4 davon. Es war einfach nichts zu sehen von der taktischen Marschroute, welche vor dem Spiel besprochen eurde. Deshalb nahm der Zwickauer Trainer auch eine Auszeit und erinnerte seine Spiele an die Taktik. Zoltan Szabo gab den Startschuss zur Aufholjagd. Mit einem sehenswerten Fernwurf traf er zum 2:4 und Firmbach konnte auf 3:4 verkürzen. Im zweiten Viertel wollten die Muldestädter das Tempo hoch halten. Doch das erste Tor des Viertels erzielte wieder Magdeburg. Wieder war es M. Firmbach der den Anschluss erzielen konnte und er legte gleich noch mal zum 5:5 nach. Durch Franz Czerner ging Zwickau zum ersten Mal in Führung und die Halle hoffte, dass es jetzt die Wende gibt. Jedoch ließen unsere Jungs einfach zu viele herausgespielte Chancen liegen und so glichen die Magdeburger kurz vor der Halbzeit 6:6 aus. Auch das dritte Viertel verlief kämpferisch ausgeglichen. Zwickau zeigte seine schwimmerische Überlegenheit, machte aber zu wenig daraus. Magdeburg konterte und so stand es nach Toren von Michael Klein, Franz Czerner und Sacha Elsner vor dem 3. Viertel 9:9. Der Beginn des letzten Viertels versprach viel Spannung für die Zuschauer. Zwickau vergab wieder leichtfertig die eigene Chance und Magdeburg ging in Führung. Frank Trommler warf den Ausgleich und Magdeburg legte abermals nach zum 10:11. Michael Berkner nutzte eine Überzahl zum Ausgleich und Czerner konnte einen Angriff 50 Sekunden vor Schluss erfolgreich abschließen und Zwickau in Führung bringen. Der nächste Angriff musste unbedingt abgewehrt werden. Dies gelang aber nur mit einer Herausstellung gegen den Kapitän der Zwickauer. Noch 24 Sekunden in Unterzahl. Die Fans hatten das Gefühl jeder Spieler hatte jetzt 3 Arme mit denen er den Wurf der Magdeburger zu verhindern versuchte. Magdeburg war auch zum ersten Mal nicht konzentriert und spielte ungenau. Sie konnten keinen Wurf aufs Tor mehr abgeben und so war es geschafft. Zwickau gewinnt mit 12:11 und sicherte sich so vorzeitig den 7. Tabellenrang. Nach dem Spiel freute sich der neue Kapitän Martin Firmbach nicht nur über seine Tore sondern Meinte: “Das war der Erfolg auf den alle lang in Zwickau gewartet haben. Nächstes Jahr wollen wir an die Tabellenspitze, denn die Richtung stimmt bei uns“.
 
Für den SV Zwickau 04: Schädlich, Firmbach (4), Oelschlägel, Czerner (3), Schneider, Berkner (1), M. Wüstner, Möckel, Trommler (1), Hähnel, Szabo (1), Klein (1), Elsner (1) und J. Wüstner (Trainer)
 
 
29.05.2016
 
Nächste Termine
 
30.06.19 - 09:00 Uhr
Landesjugend- spiele im Synchronschwimmen in Dresden
03.11.19 - 09:00 Uhr
D-Kader-Test im Synchronschwimmen in Dresden
24.11.19 - 09:00 Uhr
E-Kader-Test im Synchronschwimmen in Dresden
 

MGV 2019
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo