News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
998031
 
heute:
244
gestern:
446
 
   
 
 
 
 
 
04er verlieren denkbar knapp gegen Prag
Am Samstag um 17 Uhr spielte der SV Zwickau 04 gegen Stepp Prag. In den vergangenen Begegnungen hofften die Zwickauer immer auf ein anständiges Ergebnis. Doch diesmal standen die Vorzeichen anders. Hatten die Westsachsen doch ihre drei Auftaktspiele gewonnen. Der erste richtige Gradmesser war am Samstag zu Gast. Zwickau war sofort hellwach im Wasser und erzielte schon nach 20 Sekunden den ersten Treffer, durch Pavle Japaritze. Doch Prag glich im Gegenangriff aus. Jetzt drehten die Hausherren richtig auf, es folgten drei Treffer und es stand 4:1. Wieder fand Prag die richtige Antwort und verkürzte bis zur ersten Viertelpause auf 4:3. Bis zur Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften, welche sich im Zweikampf aufrieben, absetzen. Das Spiel war auch auf beiden Seiten von tollen Paraden der Torhüter bestimmt. So stand es zur Halbzeit 7:7 Unentschieden. In der Pause traten die Synchronschwimmerinnen des SV Zwickau 04 auf und ernteten den Beifall der zahlreichen Zuschauer. Danach ging es weiter. Auf einem hohen Niveau spielten beide Mannschaften. Wenn man etwas kritisieren wollte, dann waren es die etwas zu frühen Abschlüsse der Westsachsen. Aber das kann man der Mannschaft nicht anlasten. Sie gaben alles und die Zuschauer begleiteten die Zwickauer immer wieder mit Applaus. Das Spiel blieb ausgeglichen. Das 3. Viertel endete mit 9:8. Und es ging spannend weiter. Prag setzte zwei Treffer und Zwickau glich durch Michael Berkner wieder aus. So stand es 37 Sekunden vor Schluss 12:12. Beide Trainer hatten sich ihre Auszeiten aufgespart. Zuerst nahm der Zwickauer Trainer seine Auszeit. Die Taktische Marschrichtung war klar. Die Angriffszeit sollte ausgespielt werden damit bei keinem Erfolg die Spielzeit fast abgelaufen ist. Doch jetzt spielten die Nerven nicht mehr mit. Nach nur 9 Sekunden suchten die Zwickauer den Abschluss und dieser ging daneben. Jetzt nahm Prag seine Auszeit, um einfach vor das Zwickauer Tor zu kommen. Zwickau stand sicher in der Verteidigung. Doch es erfolgte Aussetzer zwei und drei. Franz Czerner setzte bei Ballbesitz der Prager zum Konter an und Max Wüstner zog sogar auch noch mit. Prag, im Ballbesitz, bedankte sich für diesen taktischen Fehler und erzielte in Überzahl den 13. Treffer zum 12:13. Enttäuscht standen die Westsachsen, ohne den verdienten Punkt am Beckenrand. Aber eine Erkenntnis des Spiels brachte der Torhüter Matthias Schädlich auf den Punkt: „Wir gewinnen und verlieren zusammen. Am Ende hat es durch einen Fehler nicht gereicht, aber die Mannschaft lernt daraus. Wir stehen am Anfang vor einer tollen Saison und wir werden die Liga rocken!“
 
Für den SV Zwickau 04: Schädlich, Firmbach, Oelschlägel, Czerner (3), Berkner (1), M. Wüstner (1), Vukicevic (4), Schneider, Japaritze (2), Milojkovic (1) und J. Wüstner (Trainer)
 
 
27.11.2016
 
Nächste Termine
 
27.01.18 - 16:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Heimspiel gegen den SV Halle
28.01.18 - 11:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen die HSG TH Leipzig
10.02.18 - 09:00 Uhr
Sprintpokal der Stadt Zwickau 2018
24.02.18 - 17:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Heimspiel gegen Stepp Praha
10.03.18 - 16:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen die SGW Brandenburg
17.03.18 - 16:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen die WaBa Union Magdeburg
 

Weihnachtsshow 2017
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo