News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1039182
 
heute:
363
gestern:
437
 
   
 
 
 
 
 
04er besiegen den SV Halle deutlich
Im letzten Spiel des Jahres 2016 traten unsere Zwickauer Zweitligawasserballer im heimischen Bad gegen den Aufsteiger SV Halle an. Doch vor Beginn ehrten die Fans und der SV Zwickau 04 ihre Kleinsten. Die Spieler der U11, welche zum dritten Mal in Folge ostdeutscher Meister wurden, konnten zusammen mit den Großen zur Spielervorstellung auflaufen und jeder Mini bekam unter dem Beifall der Zuschauer einen Pokal überreicht. Einen großen Pokal bekam der Verantwortliche Trainer Michael Eisenreich. Auf der Trophäe waren alle drei Erfolge eingraviert.
Anschließend begann das Spiel gleich mit einem kleinen Fehlstart der Zwickauer. Noch vor dem Spiel hatte der Trainer seine Jungs gewarnt. Halle hatte seine Spiele stets knapp verloren und auf Zwickauer Seite fehlten drei wichtige Spieler. Schon nach drei Minuten führten die Hallenser mit 0:2. Die Fans waren geschockt. Zwickau vergab seine Chancen und Halle traf. Zur Hälfte des ersten Viertels fasste sich Pavle Vukicevic ein Herz und traf. Die Zwickauer waren wach. Jetzt lief das Spiel. Djorle Milojkowic und Justus Schneider trafen je zwei Mal und nach dem ersten Viertel stand es 5:3. Jetzt kam es darauf an, den Vorsprung auszubauen. Denn die Wechseloptionen waren nicht wie gewohnt und man musste schon von einem kleinen Ausdauerproblem ausgehen. Doch das trat bis Ende nicht ein. Die Mannschaft spielte als würde keiner fehlen. Dabei wuchs am Samstag der erst 16-jährige Justus Schneider über sich hinaus und machte den Papa, welcher ja Hallensprecher ist, mit 6 Toren mächtig stolz. 11:4 stand es zur Halbzeit. Nach der Pause ging es weiter mit tollem Wasserball. Der Vorsprung konnte kontinuierlich auf 14:4 ausgebaut werden. Jetzt war es Zeit, den anderen 16-jährigen, Sebastian Bauer, einzusetzen. Er hatte auch gleich eine tolle Aktion, bei der er seinem Wegbegleiter Justus Schneider toll frei blockte, doch leider hatte er sich dabei eine Platzwunde an der Augenbraue zugezogen und konnte das Spiel nicht fortsetzen. Zwickau spielte weiterhin druckvoll, nur die Konzentration ließ etwas nach. Dennoch gelangen noch 6 Tore, was einen Endstand von 20:9 bedeutete. „Es war ein Spiel, vor dem ich wirklich sehr nervös war. Immerhin fehlten uns 3 Stammspieler, und Halle hatte in den Spielen davor gezeigt, dass sie nicht leicht zu schlagen sind. Doch auch zu meiner Überraschung haben wir das sehr souverän gemacht. Unser Lohn ist die Tabellenführung in der 2. Liga“ so der Trainer nach dem Spiel.
 
Für den SV Zwickau 04: R. Schädlich, Firmbach, Oelschlägel (1), Czerner, Berkner (1), Milojkovic (6), Möckel (1), Hähnel, Vulkicevic (5), Schneider (6), Bauer, M. Schädlich und J. Wüstner (Trainer)
 
Im Bild: Unser 6-facher Torschütze Justus Schneider
 
 
11.12.2016
 
Nächste Termine
 
28.04.18 - 15:00 Uhr
Viertelfinale des Ostdeutschen Pokals gegen den SC Chemnitz im Sportforum Chemnitz
05.05.18 - 09:00 Uhr
Offene Drei- Länder- Masters- Meisterschaften in Gera
05.05.18 - 10:00 Uhr
Schnupperschwimmen in Chemnitz
05.05.18 - 19:45 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen die SG WaBa Dresden
06.05.18 - 09:00 Uhr
Maitest in Chemnitz
11.05.18 - 09:00 Uhr
Danish International Swim Cup in Esbjerg
 

MGV 2018
 
 
 
Silvesterparty 2018
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo