News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1138388
 
heute:
546
gestern:
621
 
   
 
 
 
 
 
Riesenjubel über Titel-Hattrick
Quelle Freie Presse vom 16. Dezember 2016 (Ein Bericht von Thomas Croy; Foto: Ralph Köhler)

Für den zweifachen ostdeutschen Meister lag die Messlatte ziemlich hoch. Doch erneut haben es die jungen Wasserballer der Konkurrenz gezeigt.

Unglaublich, was bessere Trainingsbedingungen ausmachen können. Seit dem Einzug in die Glück-auf-Schwimmhalle ist bei den Wasserballern des SV Zwickau 04 eine wahre Leistungsexplosion zu verzeichnen. Das trifft nicht nur auf die Männermannschaft zu, die derzeit die 2. Liga Ost anführt, sondern noch vielmehr auf die U-11-Auswahl des Vereins, die zum dritten Mal in Folge den ostdeutschen Meistertitel erkämpft hat. Kapitän Nico Schlosser war sogar an allen drei Triumphen beteiligt.
Beim Endrundenturnier in Plauen setzten sich die Muldestädter gegen Gastgeber SV Vogtland (11:8), den OSC Potsdam (15:9) und Ostpokal-Sieger Wasserfreunde Spandau 04 (9:5) ungeschlagen durch. Dafür gab es vor heimischem Publikum noch eine extra Auszeichnung. Vor dem Zweitliga-Duell zwischen Zwickau und Halle durften die U-11-Spieler mit den Großen zur Teamvorstellung auflaufen, und jeder bekam unter dem Beifall der Zuschauer einen kleinen Pokal überreicht. Trainer Michael Eisenreich erhielt eine große Trophäe, in die alle drei Erfolge eingraviert waren.
„Das ist vor allem auf die verbesserten Trainingsbedingungen seit Nutzung der neuen Schwimmhalle zurückzuführen“, betont Wasserballwart Jörg Wüstner. „Im Verein haben wir ab den Jahrgängen 2002 und jünger wieder deutlich mehr Spieler zur Verfügung.“ Um herauszufinden, wie der Leistungsstand der jungen Talente im überregionalen Vergleich aussieht, trat der SV 04 vor zwei Jahren erstmals zur Meisterschaft der Landesgruppe Ost an. Was keiner für möglich gehalten hätte: Die Zwickauer U-11-Auswahl holte sich bei der Endrunde im heimischen Becken auf Anhieb den Titel. „Seitdem gab es eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Spieler in den nächsten Altersklassen und eine Nachwuchsgewinnung in den jüngeren Jahrgängen“, nennt Jörg Wüstner die Grundlage des Erfolgs. Beim regelmäßigen Spielbetrieb in Sachsen mit Meisterschaften und Pokalwettbewerben auf Landes- und Bezirksebene können die Jüngsten erste Erfahrungen sammeln.
Nachdem die U 11 in den vergangenen beiden Jahren in eindrucksvoller Manier zur Nummer 1 in Ostdeutschland avancierte, gelang den Zwickauern in diesem Jahr eine erfolgreiche Titelverteidigung – das ist ein Novum im Wasserball dieser Altersklasse. Noch jüngere Talente stehen bereits in den Startlöchern. Die 04er setzen mit ihrer U 9 die Aufbauarbeit im Nachwuchsbereich fort.

Im Bild: Das Meisterteam der U 11. Stehend (v. l.): Michael Eisenreich, Max Spranger, Luke Badstübner, Niklas Giebner, Tim Perfölz, David Kotscharjan. Vorn: Nico Schlosser, Till Giebner, Laureen Brückner, Runa Zschirpe. Beim Fototermin fehlten Vladislav Helmert-Poljakov, Daniel Garder, Florian Burger und Pepe Klepzig.
 
 
16.12.2016
 
Nächste Termine
 
27.10.18 - 08:00 Uhr
Kurzbahnbezirks- meisterschaften in Plauen
27.10.18 - 08:00 Uhr
Giraffenpokal in Chemnitz
28.10.18 - 10:00 Uhr
D-Kadertest im Synchronschwimmen in Dresden
03.11.18 - 12:00 Uhr
37. Seniorenschwimmfest des SV Zwickau 04
11.11.18 - 10:00 Uhr
Talentiade im Synchronschwimmen in Dresden
17.11.18 - 08:30 Uhr
28. Herbstschwimmfest des SV Zwickau 04
 

Silvesterparty 2018
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo