News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1038095
 
heute:
166
gestern:
326
 
   
 
 
 
 
 
U13-Wasserballer werden deutscher Vizepokalsieger!!!
Am Samstag und Sonntag fand in der Zwickauer Glück Auf Schwimmhalle die Endrunde des deutschen U13-Wasserballpokals statt. Im Modus jeder-gegen-jeden musste in jeder Partie ein Sieger gefunden werden. Im Falle eines Unentschiedens, nach Ablauf der regulären Spielzeit, hätte die Entscheidung im Zuges eines 5-Meter-Werfens herbeigeführt werden müssen. Über den Sieger des wichtigsten deutschen Pokals in dieser Altersklasse sowie die dahinterliegenden Platzierungen entschied am Ende die Tabelle. Zu Gast waren neben dem gastgebenden SV Zwickau 04 die Nachwuchsteams des SSV Esslingen, des SV Bayer Uerdingen 08 und der White Sharks Hannover.
Als erstes ging es für die Hausherren am Samstagmittag gegen die Mannschaft der White Sharks Hannover. Die 04er, die sich erstmals überhaupt für die Endrunde eines gesamtdeutschen Nachwuchspokals qualifiziert hatten, waren doch recht nervös und verschliefen so den Start. Nach dem 1. Viertel lagen sie bereits mit 2:4 zurück. Im Folgeabschnitt kamen sie zusehends besser ins Spiel, schafften es aber nicht, den nötigen Druck vor dem gegnerischen Tor aufzubauen, so dass es beim Stand von 2:5 in die Pause ging. Auch wenn das 3. Viertel mit dem Endstand von 3:5 noch keine Wende eingeleitet hatte, war eine klare Steigerung auf Zwickauer Seite zu erkennen. Die 04er kämpften nun bis zum Umfallen und arbeiteten sich, trotz eines weiteren Gegentreffers, bis kurz vor Schluss auf 5:6 heran. Als dann 39 Sekunden vor Schluss der Ausgleich fiel, hielt es keine der anwesenden Fans mehr auf den Stühlen und Bänken. Das nun folgende 5-Meter-Schießen lässt sich schlecht in Worte fassen. Aber die Zwickauer Nachwuchsspieler hatten die besseren Nerven und das nötige Quentchen Glück und konnten sich am Ende mit 10:9 durchsetzen.
Nach dem ersten Sieg stand bereits am Abend die zweite Partie gegen den SV Bayer Uerdingen an. Auch hier fanden die Hausherren wieder etwas schwer ins Spiel. Nach einer Vielzahl vergebener Großchancen und einer 4:3 Halbzeitführung (2:1; 2:2) gelang auch im dritten Viertel nur wenig. Das Tor der Uerdinger schien zeitweise wie vernagelt. Mit einer hauchdünnen 6:5 Führung ging es in den Schlussabschnitt. Hier gelang es, endlich das Ruder herumzureißen und die optische Überlegenheit in Tore umzumünzen. Mit 5:0 wurde dieser Abschnitt dominiert und so ein deutlicher 11:5 Sieg als Abschluss eines langen Wasserballtages eingefahren.
Am Sonntagmorgen kam es dann zum inoffiziellen Finale. Mit dem SSV Esslingen wartete auf die Zwickauer eine Mannschaft, die im bisherigen Turnierverlauf ebenfalls ungeschlagen war. Vor gut gefüllten Rängen erwischten die Nachwuchs-04er diesmal einen guten Start. Mit 2:2 gingen beide Teams in die erste Pause. Nach Wiederanpfiff begann schon die eigentlich spielentscheidende Phase. Die Hausherren bekamen einen 5-Strafwurf zugesprochen, scheiterten aber am Schlussmann. Im Gegenzug erhielt ein wichtiger Zwickauer Spieler seine dritte persönliche Strafe, mit welcher ihm das Weiterspielen nicht mehr gestattet war. Die Gäste konnten die sich daraus ergebende Überzahl nutzen. Als kurz darauf die Esslinger einen 5-Meter-Strafwurf noch verwandelten, betrug ihr Vorsprung 2:4. Diesen retten sie durch eine clevere Abwehrleistung in die Pause und verstanden es, im 3. Viertel mit 3 weiteren Treffern bei nur einem 04-Treffer für eine kleine Vorentscheidung (3:7) zu sorgen. Die Zwickauer gaben aber nicht auf. Wie schon am Vortag waren sie bereit, bis zum Schluss zu kämpfen. Leider war diese Mühe diesmal nicht von Erfolg gekrönt und somit ging die Partie sowie der deutsche U13-Pokal an die Gäste vom SSV Esslingen (5:8 Endstand).
Dennoch können die Jungs um das Trainerduo Torsten Schmidt und Matthias Schädlich sehr stolz auf den Titel des deutschen U13-Vizepokalsiegers sein. Der SV Zwickau 04, für den es der erste deutsche Vizemeistertitel überhaupt ist, bedankt sich auf diesem Weg bei allen Sportlern, Trainern, Eltern, Schiedsrichtern, Schwimmhallenmitarbeitern, Offiziellen und den ganzen fleißigen Helfern, die dieses Wochenende zu einem solchen Erfolg haben werden lassen.
 
Für den SV Zwickau 04 spielten: Erwin Rothe, Burger Florian, Vinzent Walther, Sascha Wolf (Kapitän), Nico Schlosser, Nils John, Linus Brandt, Leon-Paul Sauer, Akos Karacs, Moritz Bornemann, Lenny Schwabe, Yannik Keilwerth und Carl-Leander Klötzer.
 
 
18.06.2017
 
Nächste Termine
 
05.05.18 - 10:00 Uhr
Schnupperschwimmen in Chemnitz
05.05.18 - 19:45 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen die SG WaBa Dresden
06.05.18 - 09:00 Uhr
Maitest in Chemnitz
11.05.18 - 09:00 Uhr
Danish International Swim Cup in Esbjerg
13.05.18 - 08:30 Uhr
Landesvielseitig- keitstest der Klassen 2 und 3 in Chemnitz
26.05.18 - 08:30 Uhr
Bezirksmeisterschaften im Sportforum Chemnitz
 

MGV 2018
 
 
 
Silvesterparty 2018
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo