News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1552959
 
heute:
123
gestern:
1008
 
   
 
 
 
 
 
Strandräuber Ironman 70.3 auf Rügen
Am Ende einer langen Triathlonsaison gab es mit dem Strandräuber Ironman 70.3 auf Rügen nochmal ein echtes Highlight im Wettkampfkalender. Steffen Seifert und Christian Straube nahmen die weite Anreise nach Binz auf sich, um gemeinsam mit 1.500 weiteren Athleten die 1,9 km Schwimmen - 90 km Rad - 21,1 km Lauf zu bewältigen und eines der 50 Tickets für die Weltmeisterschaft in Südafrika zu ergattern, die an die jeweils besten Altersklassenathleten vergeben wurden. Für Christian war es außerdem ein kleines Jubiläum, für den 77jährigen war es der 100ste Triathlon.
Hatte es in den Tagen vor dem Ironman noch durchgehend geregnet, zeigte sich das Wetter am Wettkampftag von seiner besten Seite, Sonne und kaum Wellengang in der Ostsee. Start der Schwimmstrecke war an der Seebrücke, die voll besetzt mit Zuschauern war und damit von Beginn an für eine prächtige Kulisse und Gänsehautfeeling bei den Aktiven sorgte. Steffen beendete die Auftaktdisziplin in der 17 Grad kalten Ostsee nach 40 Minuten, Christian hatte es nach 1 Stunde geschafft. Die Radstrecke führte dann von Binz aus nach Bergen und Putbus. Sie war überwiegend flach, dafür sehr windanfällig. Steffen kam gut mit diesen Bedingungen zurecht und konnte nach einer sehr guten Radzeit von 2:21h auf den abschließenden Halbmarathon wechseln. Christian machte vor allem der Wind zu schaffen und er verlor etwas Zeit. Aber nach 4 Stunden konnte auch er die zweite Disziplin beenden. Die Laufstrecke führte dann direkt durch das Ostseebad Binz. Es waren 8 Runden a´2,5km zu absolvieren, gespickt mit zwei giftigen Anstiegen, die die meisten Aktiven dann nur noch gehend bewältigen konnten. Auch hier die Gefühlslage der Zwickauer wieder zweigeteilt. Während Steffen mit 1:37h einen super Halbmarathon lief und nach insgesamt 4:47:30h glücklich das Ziel an der Seebrücke erreichte, wurde Christian vom Kampfgericht 7 km vor dem Ziel aus dem Rennen genommen wegen Überschreitung der Limit Zeit. Aber auch für Steffen hatte der Tag dann noch eine gewisse Tragik, denn bei der Siegerehrung zeigte sich, dass das letzte Ticket für die Weltmeisterschafts Teilnahme an den Athleten direkt vor ihm ging. Er verpasste also die Qualifikation um eine Winzigkeit von nur 2 Sekunden.
 
 
15.09.2017
 
Nächste Termine
 
28.04.20 - 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung 2020 im Mehrzweckraum des Johannisbades
08.05.20 - 09:00 Uhr
Deutsche Altersklassen Meisterschaften im Synchronschwimmen in Karlsruhe
22.05.20 - 10:00 Uhr
Trainingslager der Synchronschwimmer- innen im Sportpark Rabenberg
22.05.20 - 10:00 Uhr
Trainingslager der Synchronschwimmer- innen in Dresden
28.06.20 - 09:00 Uhr
Sächsischen Offenen Meisterschaften im Synchronschwimmen in Dresden
08.11.20 - 09:00 Uhr
D-Kader-Test im Synchronschwimmen in Dresden
 

Offener Brief 04-Bad
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo