News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1441805
 
heute:
620
gestern:
875
 
   
 
 
 
 
 
04-Niederlage in Magdeburg
Mit dem erst 15-jährigen Torwart, Benjamin Weiss und drei fehlenden Spielern, reiste der SV Zwickau 04 nach Magdeburg. 18 Uhr war Anspiel, doch die Anzeigetafel blieb farblos. Das Spiel, in welches beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung gingen, auch. Franz Czerner traf zum ersten Tor für Zwickau. Den nächsten 04-Treffer konnte Daniel Oelschlägel erzielen. Zur ersten Viertelpause stand es 1:2 für die Westsachsen. Dann wurde es aufregender. Nach deutlichem Schlagen über Wasser ahndeten die Schiedsrichter diese Unsportlichkeit mit einer vierminütigen Zeitstrafe gegen Magdeburg und regelgerecht wurde ein 5 Meter den Zwickauern zugesprochen. Frank Trommler verwandelte sicher zum 2:3. Doch die folgenden 4 Minuten Überzahl waren aus Zwickauer Sicht eine Katastrophe. Lediglich ein Tor erzielten sie. Aber Magdeburg auch. So stand es nach Ablauf der Strafe nur 3:4. Jetzt waren auch keine Signale weder für 30 Sekunden noch für das Ende des Spielabschnittes mehr zu hören. Das Magdeburger Kampfgericht signalisierte nur noch mit einer Pfeife. Dies machte das taktische Herangehen natürlich fast unmöglich. Ohne Zeitanzeige konnte man die Spieldauer nur schätzen. Zur Halbzeit stand es 3:4. Im 3. Viertel konnte sich keine Mannschaft absetzen. Auf beiden Seiten wurden 2 Tore erzielt und vor dem Schlussabschnitt stand es 5:6. Zu Beginn des letzten Abschnittes konnten sich die Zwickauer innerhalb von 3 Minuten mit 3 Toren absetzen. Zwickau sah schon wie der Sieger aus. Doch angetrieben durch ihr lautstarkes Publikum setzten die Magdeburger noch mal Kräfte frei. Sie erzwangen den Ausgleich und gingen 35 Sekunden vor Schluss sogar mit 9:8 in Führung. „Wir haben das Spiel durch die ausgelassenen Chancen in Überzahl verloren. Da muss man sich deutlich absetzten.“ So Trainer J. Wüstner.
Da eine offene Zeitnahme bei einem Spiel vorgeschrieben ist und dies auch zum Ende des 3. Viertels mit einem Tor in letzter Sekunde spielentscheidend war, wird Zwickau gegen die Wertung Protest einlegen.
 
Für den SV Zwickau 04: Weiss, Oelschlägel (1), Czerner (3), Berkner, Raska, Trommler (1), Hähnel, Bakovic, Schneider, Elsner (1), Roncevic und J. Wüstner (Trainer)
 
 
19.03.2018
 
Nächste Termine
 
15.12.19 - 10:00 Uhr
Wasserball gegen die SGW Brandenburg in der Glück Auf Schwimmhalle
15.12.19 - 15:00 Uhr
Weihnachtsshow- programm im Johannisbad
15.12.19 - 17:00 Uhr
Weihnachtsshow- programm im Johannisbad
 

Weihnachtsshow 2019
 
 
 
Scheine für Vereine
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo