News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1436338
 
heute:
270
gestern:
825
 
   
 
 
 
 
 
04er erreichen zweite Runde im Deutschen Wasserballpokal
Von der ersten Runde im deutschen Pokal kehrten die Wasserballer des SV Zwickau 04 nach einem dramatischen Spiel aus Warnemünde als Sieger heim. Dass beide Mannschaften auf Augenhöhe sein werden ahnten alle schon, doch dass es so eng sein wird, hat keiner für möglich gehalten. Los ging es im ersten Viertel mit dem ersten Treffer für die Heimmannschaft. Doch M.Firmbach konnte schon 20 Sekunden später ausgleichen. F. Czerner und S.Elsner markierten Treffer Nummer zwei und drei für Zwickau, und so stand es nach dem ersten Viertel 2:3 für die Westsachsen. Warnemünde zog etwas die härtere Gangart an. Doch beide Mannschaften schenkten sich nichts. Eine Minute vor Schluss des zweiten Viertels beim Spielstand von 5:6 gab es wegen eines übertriebenen Fouls eine Matchstrafe gegen Warnemünde. Den fälligen 5-Meter konnte der Kapitän S. Elsner leider nicht verwandeln. Von außen hatte man den Eindruck, als habe die Mannschaft gar nicht mitbekommen, dass sie jetzt 4 Minuten in Überzahl sind. Beim Stand von 5:6 konnte in der Viertelpause erst mal die Taktik umgestellt werden. Die Zuschauer unterstützten jetzt natürlich ihre Mannschaft noch lautstärker und Zwickau gelang es, nur einen kleinen Vorsprung von 3 Toren herauszuspielen. Doch die Männer von der Küste ließen nicht locker und kämpften sich wieder ran. So stand es nach dem dritten Viertel 8:8. Als auch das letzte Viertel ausgeglichen ausging stand fest, jetzt gab es 5-Meter-Werfen. Der Trainer musste 5 Spieler festlegen und F.Czerner begann. Sicher verwandelte er den ersten Wurf. Doch Warnemünde konnte auch seinen Treffer erzielen. Der zweite Schütze war A. Trummer, der Ball knallte in den Winkel. Jetzt war der nächste Warnemünder Spieler dran und unser Heimkehrer M. Schädlich parierte. Der nächste Werfer war der Kapitän. Vorher hatte er schon einmal im Spiel verworfen, doch diesmal verwandelte auch er sicher. Warnemünde blieb dran und setzte auch den Treffer. M. Firmbach war nun dran, aber der Wurf rutschte ihm aus der Hand. Die Hanseaten scheiterten wieder am Zwickauer Torhüter. Jetzt hatte es F.Trommler in der Hand, das 5- Meter-Werfen vorzeitig zu beenden. Doch auch dieser scheiterte am Schlussmann der Gastgeber. Unserem Matthias sah man es jetzt schon an, hier bekommt keiner mehr den Ball rein! Und so war es dann auch. Glänzend parierte er auch den letzten 5-Meter, und die Zwickauer Wasserballer ziehen mit 13:14 in die nächste Runde ein. Das Glück war dann auch bei der Auslosung den Westsachsen hold, und so spielen sie am 18.10. um 18 Uhr in der Zwickauer Glück auf Schwimmhalle gegen den Erstligisten Neustadt an der Weinstraße.
 
Für den SV Zwickau 04:
M. Schädlich (Tor), Firmbach (1), Oelschlägel, Czerner (2), Bergner (1), M. Wüstner, Möckel (3), Hähnel (1), Trommler, Voigt, Klein (1), Elsner (3), Trummer (2) und Wüstner (Trainer)
 
 
06.10.2014
 
Nächste Termine
 
15.12.19 - 15:00 Uhr
Weihnachtsshow- programm im Johannisbad
15.12.19 - 17:00 Uhr
Weihnachtsshow- programm im Johannisbad
 

Weihnachtsshow 2019
 
 
 
Scheine für Vereine
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo