News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1436330
 
heute:
262
gestern:
825
 
   
 
 
 
 
 
Weltmeisterin fühlt sich beim SV Zwickau 04 wohl
Quelle: Freie Presse vom 18. Dezember 2015 (Ein Bericht von Andreas Wohland)
 
Seit gut zwei Jahren steht beim Schwimmverein Zwickau von 1904 der Name Uta Knape in der Mitgliederliste. Und darüber schätzt man sich ausgesprochen glücklich. Der Stolz der 04er ist verständlich, denn Uta Knape ist in der Triathlonszene nicht ganz unbekannt.
Immerhin darf sie sich Weltmeisterin im Cross-Triathlon und Deutsche Meisterin auf der Langdistanz nennen. Erste Kontakte zu den Zwickauer Sportlern entspannen sich 2011. "Damals habe ich Ina Bach, heute eine liebe Freundin, während eines Wettkampfes am Knappensee kennengelernt. Dann kam eines zum anderen. Wir haben viel miteinander geredet, ich durfte ins Vereinsleben reinschnuppern, hatte Kontakte zu jeder Menge netten Leuten und füllte schließlich einen Aufnahmeantrag aus. In diesem Jahr fand ich erstmals Zeit, am Zwickauer Triathlon teilzunehmen. Auch wenn ich nicht oft in Zwickau sein kann, versuche ich es doch immer so einzurichten, zur Weihnachtsfeier hier zu sein", sagte sie.
Doch selbst das ist oftmals einfacher gesagt als getan, denn der Terminkalender der 42-Jährigen ist gut gefüllt. Die gebürtige Potsdamerin arbeitet als Oberärztin in der Ludwigshafener Klinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie, geht zudem bei Triathlonrennen regelmäßig für das Ute-Mückel-Team an den Start. Zum Extremsport fand Uta Knape erst relativ spät. Als Kind gehörte ihr Herz sportlich ganz dem Gerätturnen, das sie bedingt durch einen Unfall aufgeben musste. Sie schwenkte auf Tennis um und entdeckte während des Ausdauer- und Konditionstrainings, dass ihr Laufen und Radfahren lagen. "Triathlon war genau das richtige für mich. Diese Sportart ist abwechslungsreich, von der Belastung her recht ausgeglichen und geht zudem weniger auf die Gelenke." Trotzdem gilt auch für die 42-Jährige: Ohne Fleiß kein Preis. Je nach Jahreszeit trainiert sie wöchentlich bis zu 25 Stunden.
Aber es gibt noch eine ganz andere Seite der Uta Knape. Und die nötigt mindestens ebenso viel Respekt ab wie ihre sportlichen Erfolge. Denn während andere immer nur über die Notwendigkeit von humanitärer Unterstützung für die Menschen in der Dritten Welt reden, hat sie dort in den zurückliegenden Jahren aktiv geholfen. Als Chirurgin, die ihren Job mit Leib und Seele ausübt, führte sie bei mehreren Einsätzen in Nepal und Kamerun Gesichtsoperationen bei missgestalteten Menschen durch. Wie hoch die Wertschätzung ihres Engagements ist, drückt sich allein schon dadurch aus, dass sie dafür vom Klinikum teilweise freigestellt wird. Stehen für sie aber internationale Triathlonwettkämpfe an, nimmt sie selbstverständlich Urlaub. Resümee: Der SV Zwickau 04 kann zu Recht stolz darauf sein, dass so eine taffe Frau den Verein als ihren Heimatverein auserkoren hat. Auch wenn sie nur ein "stilles" Mitglied ist.
 
 
29.12.2015
 
Nächste Termine
 
15.12.19 - 15:00 Uhr
Weihnachtsshow- programm im Johannisbad
15.12.19 - 17:00 Uhr
Weihnachtsshow- programm im Johannisbad
 

Weihnachtsshow 2019
 
 
 
Scheine für Vereine
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo