News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1082368
 
heute:
40
gestern:
449
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer kommen über ein Unentschieden in Chemnitz nicht hinaus
Dass es für die Zweitligawasserballer des SV Zwickau 04 nach ihren beiden Niederlagen in Brandenburg bzw. Magdeburg und dem Ausfall ihres Stamm-Centers sowie -Torhüters in Chemnitz nicht leicht werden würde, war allen klar. Dennoch hatten sich die Männer um Trainer Jörg Wüstner einen Sieg beim Tabellenletzten fest vorgenommen. Dass dieses Vorhaben scheitern könnte, wurde den 04ern bereits nach wenigen Spielminuten sehr deutlich aufgezeigt. Binnen der ersten 4 Minuten hatten sich die Hausherren einen 4:1-Vorsprung herausgespielt. Zwickau, welche sichtlich geschockt über den total verschlafenen Start waren, hatten mit Justus Schneider aber einen Spieler im Wasser, der die Nerven behielt und durch zwei sehr gut platzierte Würfe den Rückstand auf 4:3 verkürzen konnte. Dennoch musste man bis zum Ende des ersten Viertels noch einen weiteren Gegentreffer zum 5:3 Rückstand einstecken. Im zweiten Spielabschnitt stabilisierte sich die 04-Verteidigung etwas, was Dank eines Treffers von Lovro Roncevic zum 5:4 Halbzeitstand nach dem torarmen Viertel führte. Nach der Pause merkte man, dass Zwickau nun bereit war, den Kampf anzunehmen. Sie hatten deutlich mehr Chancen und Roncevic konnte durch einen weiteren Treffer erstmals wieder den Gleichstand zum 5:5 herstellen. Leider kamen in Folge immer wieder die Chemnitzer durch individuelle Fehler der Gäste ins Spiel, so dass sich ein offener Schlagabtausch einstellte. Über 6:5 und 7:6 gerieten die Muldestädter nach einem Ausgleich immer wieder in Rückstand, bevor sie erstmalig kurz vor Ende des dritten Viertels die 7:8-Führung erzielen konnten. Bezeichnend für das Spiel, dass auch hier noch vor der letzten Pause das 8:8 unentschieden fiel. Im finalen Abschnitt sollte sich, trotz einer nun deutlich besseren 04-Leistung, der Charakter der Begegnung nicht ändern. Die Chemnitzer gingen erneut in Führung, ehe Roncevice und Trommler das Spiel abermals zum 9:10 drei Minuten vor Ultimo drehten. Trotz vieler aussichtsreicher Torschüsse, die Zwickau jetzt zweifelsohne hatte, gelang es ihnen nicht den Ball ins Tor zu bringen. Anders Chemnitz, die den 10:10 Ausgleich noch schafften. Resümierend muss man mit dem Punkt zufrieden sein, da man den Beginn der Partie verschlafen hat und auch in Folge dem Spiel nie seinen Stempel aufdrücken konnte. Bereits in der nächsten Woche haben die 04er die Möglichkeit vor ihren eigenen Fans in der Glück Auf Schwimmhalle zu beweisen, dass sie es besser können.
 
Für den SV Zwickau 04: Weiss, Firmbach, Lilic, Oelschlägel (1), Berkner, Wüstner, Raska (2), Trommler (1), Hähnel, Bakovic, Schneider (2), Elsner, Roncevic (4) und J. Wüstner (Trainer)
 
 
 
17.04.2018
 
Nächste Termine
 
22.07.18 - 09:00 Uhr
35. Leipzig Triathlon
28.07.18 - 09:00 Uhr
Challenge Prag
28.07.18 - 10:00 Uhr
33. Langstreckenschwimmen in Erfurt - Stotternheim
25.08.18 - 08:00 Uhr
30. Knappenman
26.08.18 - 10:00 Uhr
Masters-EM in Kranj, Slowenien
01.09.18 - 10:00 Uhr
Finale Kinderpokal Schwimmen
 

MGV 2018
 
 
 
Silvesterparty 2018
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo