News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1174424
 
heute:
121
gestern:
629
 
   
 
 
 
 
 
Nachwuchswasserballer bei der U11-Bestenermittlung in Brandenburg
Am vergangenen Wochenende nahmen die U11-Nachwuchswasserballer des SV Zwickau 04 an der Vorrunde zur ostdeutschen Bestenermittlung im Marienbad in Brandenburg an der Havel teil. Neben den Gastgebern der SGW Brandenburg wollten auch die HSG TH Leipzig, die Wasserfeunde Spandau 04 sowie die Sportkameraden der SG Auerbach/Netzschkau in die Endrunde gelangen. Mit einem sehr jungen Team in dieser Alterklasse (Jahrgang 2007 und jünger) sollten vor allem die Gewinnung von Spielerfahrung und Stärkung des Teamgeistes der Zwickauer im Vordergrund stehen.
Im ersten Spiel am Samstag trafen die kleinen 04er auf die U11 der HSG TH Leipzig. Das Spiel begann auf Augenhöhe, was sich im Halbzeitspielstand von 3:4 für die Leipziger äußerte. Etwas weniger Kondition und Erfahrung ließ den Torabstand im 3. und 4. Viertel wachsen. Endstand SV Zwickau 04 – HSG TH Leipzig 6:9.
Als nächstes stand das Duell gegen Brandenburg an. Auch hier gaben sich die Junioren sehr kämpferisch. Taktisch musste vor allem die Abwehr gestärkt werden, um Tore zu verhindern und schnelle Gegentore zu ergattern. Das gelang an diesem Abend nicht so gut. So endete das Spiel mit einem respektablen 5:7 (2:3) gegen die SGW Brandenburg.
Nach gemeinsamen Krafttanken mit guten Essen und Spaß am Samstagabend stand dem härtesten Spiel des Turniers am Sonntag nichts entgegen. Im ersten Spiel des Tages warteten die Wasserfreunde Spandau 04 mit 11 Spielern des Jahrgangs 2007 und 2 Spielern des Jahrgangs 2008 auf ihre Chance. Etwas verunsichert erwärmten sich die Schützlinge vom Trainergespann Frank Trommler / Norman Müller und wurden noch einmal in Abwehrtaktik unterwiesen. Nach den ersten Spielminuten zeigte sich, dass die Unterweisung fruchtete und zahlreiche Angriffe der Berliner erfolgreich abgewehrt werden konnten. Aus der guten Abwehrarbeit resultierten schöne und erfolgreiche Konterangriffe. Beim Halbzeitstand von 4:5 für Spandau war die Verunsicherung der 04er verflogen und alle Spieler kämpften bis zum Ende des Spiels weiter, auch wenn die körperliche Überlegenheit der Berliner für einen Endstand von 4:13 sorgte. Mit 4 Gegentreffern haben die Zwickauer Wasserballer aber damit den Hauptstädtern die meisten Tore abgenommen.
Für ein Weiterkommen in die Endrunde hat es allerdings für die sehr junge Mannschaft nicht mehr gereicht. Im letzten Spiel wurden die Kräfte mit der Spielgemeinschaft Auerbach/Netzschkau gemessen. Die Leichtigkeit hatten die kleinen Spieler wiedergefunden und so wurde durch weiterhin gute Abwehrarbeit sowie viele schöne Spielzüge ein abschließendes 19:5 erzielt.
Fazit: Die sehr junge Zwickauer U11-Wasserballauswahl, mit nur einem Spieler des Jahrgangs 2007, erkämpfte sich in Brandenburg zur U11-Bestenermittlung vor allem wertvolle Spielerfahrung und die Erkenntnis, dass mit guter Abwehr und Mannschaftsgeist auch starke Gegner in Schach gehalten werden können.
 
Als U11-Wasserballer des SV Zwickau 04 stiegen ins Wasser:
Jonas Pöcker (2009), Lennox Schramm (2008), Ben Pacella (2008), Jannik Berger (2008), Carl Trommler (2008), Konstantin Münch (2009), Till Giebner (2007), Leonard Mann (2008), Anton Hähnel (2009) und Till Müller (2010)
 
 
 
26.09.2018
 
Nächste Termine
 
12.01.19 - 09:00 Uhr
Jahresauftakt- ausfahrt unserer Nachwuchssportler
12.01.19 - 09:00 Uhr
Jahresauftaktausfahrt unserer Nachwuchs- sportler
19.01.19 - 08:00 Uhr
Offene Bezirksmeisterschaft lange Strecke in Leipzig
19.01.19 - 09:00 Uhr
2. Schneeflocken- Cup in Plauen
19.01.19 - 18:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen die WaBa Union Magdeburg
26.01.19 - 17:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Heimspiel gegen den SC Chemnitz
 

Weihnachtsshow 2018
 
 
 
Silvesterparty 2018
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo