News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1292805
 
heute:
245
gestern:
566
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer bleiben in eigener Halle unbesiegbar!
Am Wochenende standen für die Wasserballer des SV Zwickau 04 die letzten beiden Heimspiele der Saison 2018/19 an. Da das Team von Sasa Cvejic noch kein einziges ihrer Heimspiele in der Glück Auf Schwimmhalle in dieser Spielzeit verloren hatten, wollten sie diese Serie auch in den Spielen gegen die SG Schöneberg Berlin und die SWV TuR Dreseden nicht abreißen lassen.
Bevor das erste Spiel am Samstag aber startete, wurde Rainer Beierlein für seine Verdienst um den Zwickauer Wasserball geehrt. Beierlein, der in diesem Jahr von seinem Amt als Jugendwasserballwart nach 29 Jahren zurückgetreten ist, bekam vom Vorsitzenden des Schwimmvereins Christoph Kraus und dem Kapitän des Zweitligateams Franz Czerner eine stilvolle Ehrentafel sowie einige Präsente unter Beifall der Fans überreicht. Als danach die Partie gegen das Team aus der Hauptstadt startete, begannen die 04er wie die Feuerwehr. 2:0 stand es nach dem ersten Viertel. Dieses hätte bei besserer Chancenverwertung durchaus auch noch deutlicher für die Muldestädter ausgehen können. Als dann zu Beginn des 2. Spielabschnitts die Hausherren direkt auf 3:0 erhöhten, fühlte sich das Team wohl etwas zu sicher und wähnte sich schon auf der Siegerstraße. Was dazu führte, dass das Angriffsspiel zu statisch wurde und hinten sich einige persönliche Fehler einschlichen. So folgten fünf Tore der Gäste bis zur Mitte des 3. Viertels. Jedoch konnten Aljosa Bakovic und Justus Schneider den Gleichstand wiederherstellen, ehe die Berliner abermals auf 5:7 davonzogen. 13 Sekunden vor der letzten Pause konnte Schneider erneut treffen. So ging es mit 6:7 in den finalen Spielabschnitt. In diesem besannen sich die Hausherren glücklicher Weise wieder auf das erste Viertel. So konnten Trommler, Bakovic, Schneider, Oelschlägel, Wüstner und nochmals Bakovic für ihr Team einnetzen und dadurch einen doch recht deutlichen 12:8 Sieg einfahren.
Am Sonntag ging es dann gegen den Tabellenvorletzten aus Dresden. Auch wenn dies auf dem Papier nach einer leichteren Aufgabe aussah, taten sich die Muldestädter sehr schwer. Dresden, die am Tag zuvor kein Spiel hatten, vermochten diesen Vorteil gut ausnutzen. Nach dem schnellen 1:0 konnten sie durch zwei Tore in Führung gehen, bevor Czerner kurz vor der ersten Pause zum 2:2 Ausgleich traf. In Folge waren es immer die Gäste, welche erst mit einem Tor in Führung gingen, ehe der erneute Ausgleich fiel (2:3; 3:4; 4:5; 5:6; 6:7). Erstmals änderte sich dies zur Mitte des 4. Viertels. Sascha Elsner netzte dabei zum 8:7 für Zwickau ein. Als zweieinhalb Minuten vor Schluss Aleksandar Horvacki nach einem schönen Konter zum 9:7 traf, war dies schon die Vorentscheidung. Ruhig spielte die Heim-Sieben nun die verbleibende Zeit herunter. Auch der etwas unglückliche 9:8 Anschlusstreffer konnte daran nichts mehr ändern.
Somit beenden die Wasserballer des SV Zwickau 04 die Heimspielsaison 2018/19 ohne eine Niederlage. Dies feierten die Männer im Anschluss zusammen mit ihren Familien bei gegrillten Köstlichkeiten. Das letzte Saisonspiel steht am 16. Juni 2019 in Dresden an.
 
Für den SV Zwickau 04: Schädlich, Firmbach, Oelschlägel (1), Czerner (2), Berkner, Horvacki (2), Flechsig, Eirich, Bakovic (4), Schneider (4), Elsner (4), Wüstner (1), Trommler (3), Weiss und Cvejic (Trainer)
 
 
 
26.05.2019
 
Nächste Termine
 
30.06.19 - 09:00 Uhr
Landesjugend- spiele im Synchronschwimmen in Dresden
03.11.19 - 09:00 Uhr
D-Kader-Test im Synchronschwimmen in Dresden
24.11.19 - 09:00 Uhr
E-Kader-Test im Synchronschwimmen in Dresden
 

MGV 2019
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo