News
 
1. Mannschaft
 
2. Mannschaft
 
Nachwuchsarbeit
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1277430
 
heute:
992
gestern:
1115
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer punkten vor eigenen Fans!
Das Doppelspielwochenende begann mit der Begegnung SV Zwickau 04 gegen die SG Neukölln Berlin II. 17 Uhr war Anspiel in der Zwickauer Glück Auf Schwimmhalle. Das erste Tor warfen die Gäste, bevor Aleksandar Horvacki zum 1:1 traf. Aljosa Bakovic und Justus Schneider zogen nach und so stand es nach dem ersten Viertel 3:1. Im zweiten Viertel sollte es etwas zäh werden. Berlin verringerte den Abstand immer auf ein Tor und Zwickau schaffte es nicht, den Abstand auf mehr als 2 Tore zu erhöhen. Auf 04-Seite trafen Sascha Elsner und Franz Czerner. So stand es auch, dank toller Torhüterparaden von Matthias Schädlich, zur Halbzeit 5:4. Nach der Pause verursachte Matthias Schädlich einen 5-Meter-Strafwurf, welchen die Berliner sicher verwandelten. 5:5 stand es nun und die Halle war sehr ruhig. Zwickau hielt die taktische Ausrichtung von Trainer Sasa Cvejic weiter ein und stellte durch Daniel Oelschlägel und wieder Aljosa Bakovic den 2-Tore-Vorsprung her. In dieser wichtigen Phase setzten die Westsachsen gut nach. Aus einer konzentrierten Abwehrarbeit ergaben sich nun Kontermöglichkeiten, welche auch genutzt wurden. Vor dem abschließenden Viertel stand es 11:7. Nach Ballgewinn im Anschwimmen legten Sascha Elsner, Aljosa Bakovic und Justus Schneider nach und es stand 14:7. Jetzt agierten unser Jungs etwas leichtsinnig. Gleich 3-mal konnte der Berliner Raphael Rösch fast ungehindert von 8 Metern abziehen und traf auch. Es stand nur noch 14:10. Der Zwickauer Trainer nahm eine Auszeit und Sascha Elsner verwandelte zum 15:10. Jetzt wechselte Sasa Cvejic den Nachwuchsspieler Anton Eirich ein. Nach einem zugesprochenen Strafwurf sollte dieser sogar werfen. Doch seine Nerven flatterten und der Wurf ging über das Tor. Berlin traf noch 2 Mal, und so endete das Spiel mit 15:12.
Am Sonntag war dann der Tabellenzweite, HSG TH Leipzig, zu Gast. Leipzig zog schnell auf zwei Tore davon und das erste Viertel endete auch so. Dann war es wieder Aleksandar Horvacki, der den ersten Treffer für Zwickau erzielte. Leipzig zog nach, doch durch Tore von Bruno Flechsig und Aljosa Bakovic glich Zwickau erstmals aus. Es wurde sogar noch besser. Nochmals Bakovic und jetzt auch Max Wüstner trafen für Zwickau, zur Halbzeit stand es 5:4. Das dritte Viertel verlief dann ausgeglichen 3:3. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und wie am Vortag glänzte auch der Zwickauer Schlussmann Matthias Schädlich. Davor gab es einige abgefälschte Würfe, bei denen er keine Chance hatte. Nach dem 3. Viertel stand es 8:7. Das letzte Viertel sollte an Spannung alles bringen. Die Leipziger erzielten den Ausgleichstreffer zum 8:8. Max Wüstner versenkte den Ball zum 9:8. Jetzt folgten mehrere Herausstellungen. Drei gegen Zwickau und eine gegen Leipzig. Bei der 3. war es dann so weit. Leipzig glich zum 9:9 aus. Es traf Sascha Elsner zur Zwickauer Führung 10:9. Wieder gab es gegen Zwickau eine Herausstellung. Leipzig nutzte die Überzahl und es stand 10:10. Zu spielen war noch eine knappe Minute. Beide Mannschaften vergaben ihre Überzahlchancen, so ging das Spiel mit 10:10 aus. „Wenn mir das vor dem Spiel jemand gesagt hätte, dass wir gegen den Tabellenzweiten Leipzig unentschieden spielen, dann hätte ich es sofort unterschrieben. Unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch mit den Spitzenreitern der 2. Liga mithalten kann,“ so Jörg Wüstner, Wasserballwart des SV Zwickau 04.
 
Für den SV Zwickau 04: Schädlich, Firmbach, Oelschlägel (1), Czerner (2), Berkner (3), Wüstner (2), Horvacki (2), Flechsig (2), Eirich, Bakovic (7), Schneider (2), Elsner (4) und Cvejic (Trainer)
 
 
10.03.2019
 
Nächste Heimspiele
 
am 11.05. 
17:00 Uhr
gegen Halle
am 12.05. 
10:00 Uhr
gegen Magdeburg
 
  
Letzte Ergebnisse
 
Brandenburg
7:8
Zwickau
Plauen II
14:2
Zwickau
 
 
  
Tabelle 2. Liga Ost
 
Magdeburg
(25)
 
SVV Plauen II
(20)
 
Leipzig
(18)
 
Brandenburg
(16)
 
SG Schöneberg
(14)
 
SV Zwickau 04
(13)
 
Neukölln II
(10)
 
SC Chemnitz
(9)
 
SG Dresden
(3)
 
SV Halle
(2)
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo