News
 
1. Mannschaft
 
2. Mannschaft
 
Nachwuchsarbeit
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1813782
 
heute:
842
gestern:
928
 
   
 
 
 
 
 
Zweitligawasserballer des SV Zwickau 04 haben Ever Given freigeschwommen!
Es war 5:48 Uhr Ortszeit, als am Montag die Mannschaft der Zwickauer Zweitligawasserballer ausgelassen im Wasser des Suezkanals jubelten und sich gegenseitig abklatschten. Ihnen war jenes Husarenstück gelungen, was zuvor eine ganze Woche lang Schleppschiffe und Unterwasserbagger aus ganz Ägypten vergebens versucht hatten – sie haben das festgelaufene Containerschiff „Ever Given“ mit reiner Muskelkraft freigeschwommen!
Die Idee für die Rettungsaktion kam den Männern des SV Zwickau 04 beim Zoom Online-Training am vergangenen Freitag. Da seit Ende Oktober 2020 kein wirkliches Wassertraining mehr möglich war, schlugen mehre Nachwuchsspieler, angeführt von Anton Eirich und Leon Sauer, diese Aktion vor, um so herauszufinden, ob sie überhaupt noch schwimmen können. Auch wenn die erfahreneren Sportler wie Max Wüstner, Aljosa Bakovic oder Matthias Schädlich das Unterfangen, ein knapp 400-Meter langes und 59 Meter breites voll beladenes Containerschiff freizuschwimmen, für unmöglich hielten, stimmten sie unter Anbetracht der Option auf eine Wassertrainingseinheit zu. Der am Montag erreichte Erfolg belohnt nun das ganze Team für den aufgebrachten Mut! Trainer Ludwig Will sagte anschließend „Meine Männer waren so euphorisch, endlich mal wieder zusammen im Wasser für ein Ziel kämpfen zu können, dass sie den mehr als 220.000 Tonnen schweren Kahn am liebsten direkt bis Genua gezogen hätten!“
Warum die Öffentlichkeit erst heute von der Heldentat der Wasserballer des SV Zwickau 04 erfährt, ist schnell erklärt. Die Männer hofften, der 2-wöchigen Quarantäne, welche nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet im Ausland vorgeschrieben ist, entgehen zu können, wenn die breite Masse davon nichts erfährt. Da die Gesundheitsämter nun aber klar machten, dass sie gerade in der Anfangsphase der 3. Corona-Welle keine Ausnahme machen können, entschied sich die Presseabteilung des Schwimmvereins nun doch, dafür die Öffentlichkeit zu unterrichten. „Es ist schade, dass hier trotz der außerordentlichen Wichtigkeit der Aktion für den Welthandel - schließlich nutzen 98 Prozent aller Containerschiffe den Suezkanal als Weg zwischen Europa und Asien - keine Ausnahme gemacht werden konnte“, bemerkte Justus Schneider, der Ostern eigentlich ganz klein mit einer Person eines weiteren Hausstandes feiern wollte. Auch Laurence Bolman hatte ursprünglich geplant, im Kreis seiner Patchworkfamilie, der auch Ex-Kapitän Franz Czerner angehört, die Ostertage zu genießen. Jetz sehen sich die beiden Mannschaftskollegen dennoch über Ostern - aber anders als gedacht. Zusammen mit den übrigen 04-Helden vom Suezkanal verbringen sie die Zeit bis zum Ende der angeordneten Quarantäne in der Glück Auf Schwimmhalle. Der Sportstättenbetrieb der Stadt Zwickau hatte dies Wasserballwart Jörg Wüstner unmittelbar nach Bekanntwerden der Geschehnisse angeboten, da die Schwimmhalle aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin geschlossen ist. Dank dem bayrisch-sächsischen Gasthaus Paula und der Fleischerei Hopfe müssen die Spieler vorerst nicht Hunger oder Durst leiden. Die treuen Sponsoren erklärten sich, wie auch viele andere Unterstützer des SV Zwickau 04, sofort bereit, die Mannschaft während der kommenden Tage mit allerlei Notwendigem zu beliefern. „So können meine Jungs wenigstens mal wieder etwas Zeit zusammen verbringen und den Teamgeist festigen“, gewann 04-Urgestein Sascha Elsner, welcher selbst nicht mit an der Rettungsaktion beteiligt war, der Situation etwas Positives ab. Elsner, der auf Grund eines Familien-Grillabends nicht am besagten Zoom-Training, bei welchem kurzerhand der Trip über Berlin und Kairo nach Sues geplant wurde, teilnahm, erfuhr auch erst im Nachhinein davon und zeigte sich etwas enttäuscht, nun nicht Teil des legendären Rettungs- und Quarantäneteams zu sein.
Die Wasserballer des SV Zwickau 04 möchte sich an dieser Stelle bei ihren Fans, den Sponsoren, dem Förderverein Zwickauer Wasserball sowie dem gesamten Schwimmverein für die Treue über die Zeit der noch immer andauernden Pandemie bedanken und hoffen, bald auch mal wieder im Zuge eines Wasserballspiels für Schlagzeilen sorgen zu können. Darüber hinaus würde sich das Team sehr freuen, wenn es viele Stimmen bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2020 des Kreissportbundes Zwickau erhält.
 
Hier klicken, um für die Wasserballer des SV Zwickau 04 zu abzustimmen.
 
 
01.04.2021
 
Nächste Heimspiele
 
Der Start der Zweitligasaison 2020/21 wurde um unbestimmte Zeit verschoben.
 
  
Letzte Ergebnisse
 
Nach Beginn der Punktspiele stehen an dieser Stelle die Ergebnisse der 04er
 
 
  
Tabelle 2. Liga Ost
 
SVV Plauen
(0)
 
OSC Potsdam II
(0)
 
SC Wedding
(0)
 
Magdeburg
(0)
 
SV Zwickau 04
(0)
 
Leipzig
(0)
 
Brandenburg
(0)
 
SC Chemnitz
(0)
 
Neukölln II
(0)
 
SG Dresden
(0)
 
Erfurter SSC
(0)
 
Steglitz
(0)
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo