News
 
1. Mannschaft
 
2. Mannschaft
 
Nachwuchsarbeit
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2009535
 
heute:
519
gestern:
847
 
   
 
 
 
 
 
Zweitliga-Wasserballer feiern Doppelerfolg gegen Leipzig und Erfurt
Am Wochenende wurden noch mal vier Punkte in der 2. Liga vergeben. Diese blieben am Ende sicher in Zwickau.
Im Spiel gegen Leipzig begannen beide Mannschaften auf Augenhöhe. Keine der beiden Teams konnten sich bis zur sechsten Spielminute absetzen. Erst zum Schluss des Viertels gelang es den Westsachsen eine 2-Tore-Führung durch Franz Czerner und Daniel Oelschlägel herauszuspielen (5:3). Doch Leipzig blieb dran. Es folgte ein ausgeglichenes Viertel zum Halbzeitstand von 9:7. Im dritten Spielabschnitt, sonst immer das Problemviertel, gelang es den 04ern sich abzusetzen. Die beiden herausragenden Spieler Jonas Reinhart und Atila Beretka steuerten das sehr gut eingestellte Team von Trainer Will im Wasser. 14:10 stand es vor dem letzten Viertel. Leipzig gab noch mal alles, doch es reichte nicht mehr. Den Schlusspunkt setzte dann Reinhart mit dem 18:13.
Am Sonntag ging es dann gegen die Erfurter, welche am Vortag Spielfrei hatten. Zwickau begann sehr konzentriert. Schnell bauten sie ihre Führung aus und es stand 6:0 nach dem ersten Viertel. Im zweiten Abschnitt, beim Spielstand von 9:0, gab der Zwickauer Trainer den jüngeren Spielern vermehrt Einsatzzeiten. Deshalb kamen die Erfurter dann auch zu ihren ersten Torerfolgen. Zur Halbzeit stand es 12:3. Im dritten Viertel ließ Will die Führungsspieler auf der Bank, sodass es etwas ausgeglichener im Wasser wurde. Da niemand mehr an einem Sieg der Muldestädter zweifelte, wechselte Will jetzt den erst 16-jährigen Torwart Niklas Giebner ein. Seit langer Zeit war wieder mal ein Vater Sören Giebener und sein Sohn zusammen im Wasser. Niklas machte seine Sache gut und hielt den Kasten gegen die Erfurter sogar sauber. Zwickau warf noch 5 Tore und siegte am Ende verdient mit 21:5.
„Ein erfolgreicher Abschluss im schwierigen Jahr 2021 ist uns dieses Wochenende gelungen. Hoffen wir, dass wir diese Form mit ins Jahr 2022 nehmen können“ so Kapitän Oelschlägel nach der Partie.
 
Für den SV Zwickau 04: Schädlich, Reinhart (11), Oelschlägel (2), Czerner (8), Berkner (2), Wüstner (2), Eirich, Sauer, Hähnel, Beretka (9), Trommler, S. Giebner, Elsner (5), N. Giebner und Will (Trainer)
 
 
12.12.2021
 
Nächste Heimspiele
 
am 26.02. 
18:00 Uhr
gegen Chemnitz
am 27.02. 
10:00 Uhr
gegen Halle
 
  
Letzte Ergebnisse
 
Zwickau
21:5
Erfurter
Zwickau
7:22
Plauen
 
 
  
Tabelle 2. Liga Ost
 
SVV Plauen
(0)
 
OSC Potsdam II
(0)
 
SC Wedding
(0)
 
Magdeburg
(0)
 
SV Zwickau 04
(0)
 
Leipzig
(0)
 
Brandenburg
(0)
 
SC Chemnitz
(0)
 
Neukölln II
(0)
 
SV Halle
(0)
 
Erfurter SSC
(0)
 
Zehlendorf
(0)
 
Hellas Hildesheim
(0)
 
SpVg Laatzen
(0)
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo