News
 
Schwimmen
 
Wettkämpfe
 
Besucher bisher
2235769
 
heute:
1405
gestern:
1144
 
   
 
 
 
 
 
04er erschwimmen 6 von 8 möglichen Seepferdchen-Pokalen
Beim diesjährigen Wettbewerb um den Seepferdchen-Sprintpokal für Nachwuchsschwimmer am Montagnachmittag in der Schwimmhalle an der Flurstraße ist völlig untergegangen, dass er ein Jubiläum hätte feiern können: Denn die Veranstaltung fand zum 12. Mal statt. Doch unabhängig davon: Sowohl die Ausrichter, die Sektion Schwimmen des ESV Lok Zwickau und die Stadtgruppe der Deutschen Olympischen Gesellschaft, als auch die 20 Helfer und teilnehmenden Schwimmvereine waren froh darüber, dass der Wettkampf nichts an seiner bisherigen Anziehungskraft eingebüßt hat.
Allen voran Dorit Schellenberg, Sportlehrerin an der Grundschule am Windberg, die zum dritten Mal als Wettkampfleiterin fungierte und sich über die vielen Teilnehmer sowie die große Anzahl Zuschauer freute. So waren es 120 Kinder in den Altersklassen unter sieben Jahre bis zu zehn Jahren, die um die begehrten acht Pokale sowie bei den acht Jungen- und zwölf Mädchenläufen um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen wetteiferten.
Die Trauben hingen recht hoch. Immerhin mussten die Teilnehmer, die den Pokal ins Visier genommen hatten, die 25-Meter-Bahn dreimal bewältigen. Und zwar in den Disziplinen Brust- und Freistil- sowie Rückenschwimmen. Die Summe aller erreichten Zeiten ging in die Endauswertung für die Pokale ein. Allerdings waren die Zwillingsmädchen Nadine und Jeannine Stephan aus Mülsen St. Niclas, sieben Jahre alt, schon nach dem Rückenschwimmen sehr zufrieden mit ihren Leistungen. Beide gehören seit zwei Jahren zum 1. SC Flamingo und freuten sich über Gold und Silber in der Rückendisziplin, wobei Nadine sogar noch eine goldene Medaille im Freistil eroberte. Stolz auf diese Leistung waren ihre Eltern, Yvonne und Holm Stephan, die wie so viele andere Mütter, Väter oder Geschwister sowie Großeltern den Sprösslingen zur Seite standen und sie voller Begeisterung anfeuerten. Darunter auch welche, die - wie man hörte - nicht zum ersten Mal unbedingt dabei sein wollten. Wie die Mutter der Zwillinge verriet, haben sich beide ganz ohne ihr Zureden für den Schwimmsport entschieden und auch viel Spaß daran.
Sehr zufrieden war Dietmar Hallbauer, Vorstandsmitglied der Stadtgruppe Zwickau der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Er lobte die gute Organisation des Wettbewerbs, der immerhin von 16.15 Uhr bis 20.15 Uhr dauerte. Er überreichte den Siegern die Pokale und Medaillen. Angesichts der Zuschauermassen und der begrenzten Kapazität in der Schwimmhalle konnte er sich allerdings nicht die Bemerkung verkneifen, dass es sich wieder ganz deutlich gezeigt habe, "wie dringend die schon lange ins Auge gefasste neue Halle gebraucht wird."
 
Die Altersklassensieger
W 7: Isabell Rogosch (SV 04)
M 7: Alexander Graupner (SC Flamingo)
W 8: Vivien Heimann(SV 04)
M 8: Janik Müller (DLRG)
W 9: Jasmin Ulbrich (SV 04)
M 9: Fabian Fröhlich (SV 04)
W 10: Sina Rockstroh (SV 04)
M 10: Eric Schneider (SV 04)
 
 
02.02.2009
 
Nächste Termine
 
17.12.22 - 17:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Heimspiel gegen Leipzig
18.12.22 - 10:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Heimspiel gegen den Erfurter SSC
 

Zwickau Triathlon 2022
 
 
 
Silvesterparty 2022
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo