News
 
Schwimmen
 
Wettkämpfe
 
Besucher bisher
2235767
 
heute:
1403
gestern:
1144
 
   
 
 
 
 
 
Bericht Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen 2010
Am 08. April fand im Bistro des Zwickauer Johannisbades die diesjährige Mitgliederhauptversammlung des SV Zwickau von 1904 e.V. statt. Einer der Kernpunkte auf der Tagesordnung war die Neuwahl des Vereinsvorstands. Bei dieser Wahl wurden, bis auf die Triathlonwartin Sylvia Münch, die aus persönlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtete, alle Vorstandsmitglieder bestätigt. Frau Münch vertrat in den letzten 12 Jahren sehr engagiert und erfolgreich die Belange der 04er Triathleten im Vorstand - vielen Dank dafür. An ihrer Stelle wurde der Triathlet Uwe Herfurth, der auch maßgeblich an der Gründung der Triathlon-Jugendabteilung beim SVZ 04 beteiligt war, in den Vorstand gewählt. Außerdem ergab sich durch das Wahlergebnis eine Erweiterung des Vorstands um die Sportfreunde Marion Rabe-Liebold, Daniela Weidner und Werner Beuschel.
Die Kandidatur von Frau Weidner resultierte aus dem im Vorfeld von der Mitgliederversammlung gefassten Beschluss, eine eigene Sektion Synchronschwimmen beim Schwimmverein Zwickau zu etablieren. Die erfolgreiche Synchronschwimmerin, die schon seit Januar 2010 die 04er Wettkampfmannschaft der Kinder trainiert, wird dem Vorstand bei der Realisierung dieses Vorhabens durch ihre langjährige Erfahrung im Bereich Synchronschwimmen als wichtigste Person zur Seite stehen. Ralf Kawaschinski wurde nach der Wahl erneut zum 1. Vorsitzenden des Schwimmvereins, durch den konstituierten Vorstand, ernannt.
Am hitzigsten wurde, wie schon in den Vorjahren, das Thema Badneubau diskutiert. Die jeweiligen Fachwarte der Sektionen Schwimmen, Wasserball und Triathlon klagten die Überbelegung der Trainingszeiten an. Schwimmwart Daniel Beese berichtete, dass man durch die Umstellung der Trainingsgruppen zu Jahresbeginn im Jungendbereich die Trainingskapazität zwar nochmals optimieren konnte, sich nun aber am absoluten Maximum befindet und es keinen Spielraum für weitere Neuaufnahmen von Nachwuchssportlern gibt. Der von der Vereinsführung eingeladene Gast Jens Juraschka, Präsident des Kreissportbundes Zwickau und Mitglied des Zwickauer Stadtrats, konnte somit die nach wie vor sehr hohe Dringlichkeit des Sportbad-Neubaus zur Kenntnis nehmen. Juraschka versicherte den versammelten Mitgliedern, dass die Stadtspitze derzeit sehr intensiv an einer Lösungsfindung arbeitet und diese eventuell schon in einem Zeitraum von 4 Wochen erfolgreich abgeschlossen sein könnte. Außerdem betonte er, dass die für den Neubau eingeplanten 7 Millionen weiterhin auf Eis liegen und somit für andere Projekte unantastbar sind. Es handle sich nach wie vor um das „wichtigste“ Bauvorhaben der Stadt, da ja schließlich nicht nur der SV 04 sondern auch ganz Zwickau und das Umland davon profitieren würden.
 
 
12.04.2010
 
Nächste Termine
 
17.12.22 - 17:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Heimspiel gegen Leipzig
18.12.22 - 10:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Heimspiel gegen den Erfurter SSC
 

Zwickau Triathlon 2022
 
 
 
Silvesterparty 2022
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo