News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2590197
 
heute:
395
gestern:
1292
 
   
 
 
 
 
 
Riesenjubel √ľber Titel-Hattrick
Quelle Freie Presse vom 16. Dezember 2016 (Ein Bericht von Thomas Croy; Foto: Ralph Köhler)

F√ľr den zweifachen ostdeutschen Meister lag die Messlatte ziemlich hoch. Doch erneut haben es die jungen Wasserballer der Konkurrenz gezeigt.

Unglaublich, was bessere Trainingsbedingungen ausmachen k√∂nnen. Seit dem Einzug in die Gl√ľck-auf-Schwimmhalle ist bei den Wasserballern des SV Zwickau 04 eine wahre Leistungsexplosion zu verzeichnen. Das trifft nicht nur auf die M√§nnermannschaft zu, die derzeit die 2. Liga Ost anf√ľhrt, sondern noch vielmehr auf die U-11-Auswahl des Vereins, die zum dritten Mal in Folge den ostdeutschen Meistertitel erk√§mpft hat. Kapit√§n Nico Schlosser war sogar an allen drei Triumphen beteiligt.
Beim Endrundenturnier in Plauen setzten sich die Muldest√§dter gegen Gastgeber SV Vogtland (11:8), den OSC Potsdam (15:9) und Ostpokal-Sieger Wasserfreunde Spandau 04 (9:5) ungeschlagen durch. Daf√ľr gab es vor heimischem Publikum noch eine extra Auszeichnung. Vor dem Zweitliga-Duell zwischen Zwickau und Halle durften die U-11-Spieler mit den Gro√üen zur Teamvorstellung auflaufen, und jeder bekam unter dem Beifall der Zuschauer einen kleinen Pokal √ľberreicht. Trainer Michael Eisenreich erhielt eine gro√üe Troph√§e, in die alle drei Erfolge eingraviert waren.
‚ÄěDas ist vor allem auf die verbesserten Trainingsbedingungen seit Nutzung der neuen Schwimmhalle zur√ľckzuf√ľhren‚Äú, betont Wasserballwart J√∂rg W√ľstner. ‚ÄěIm Verein haben wir ab den Jahrg√§ngen 2002 und j√ľnger wieder deutlich mehr Spieler zur Verf√ľgung.‚Äú Um herauszufinden, wie der Leistungsstand der jungen Talente im √ľberregionalen Vergleich aussieht, trat der SV 04 vor zwei Jahren erstmals zur Meisterschaft der Landesgruppe Ost an. Was keiner f√ľr m√∂glich gehalten h√§tte: Die Zwickauer U-11-Auswahl holte sich bei der Endrunde im heimischen Becken auf Anhieb den Titel. ‚ÄěSeitdem gab es eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Spieler in den n√§chsten Altersklassen und eine Nachwuchsgewinnung in den j√ľngeren Jahrg√§ngen‚Äú, nennt J√∂rg W√ľstner die Grundlage des Erfolgs. Beim regelm√§√üigen Spielbetrieb in Sachsen mit Meisterschaften und Pokalwettbewerben auf Landes- und Bezirksebene k√∂nnen die J√ľngsten erste Erfahrungen sammeln.
Nachdem die U 11 in den vergangenen beiden Jahren in eindrucksvoller Manier zur Nummer 1 in Ostdeutschland avancierte, gelang den Zwickauern in diesem Jahr eine erfolgreiche Titelverteidigung ‚Äď das ist ein Novum im Wasserball dieser Altersklasse. Noch j√ľngere Talente stehen bereits in den Startl√∂chern. Die 04er setzen mit ihrer U 9 die Aufbauarbeit im Nachwuchsbereich fort.

Im Bild: Das Meisterteam der U 11. Stehend (v. l.): Michael Eisenreich, Max Spranger, Luke Badst√ľbner, Niklas Giebner, Tim Perf√∂lz, David Kotscharjan. Vorn: Nico Schlosser, Till Giebner, Laureen Br√ľckner, Runa Zschirpe. Beim Fototermin fehlten Vladislav Helmert-Poljakov, Daniel Garder, Florian Burger und Pepe Klepzig.
 
 
16.12.2016
 
Nächste Termine
 
16.12.23 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen Leipzig
17.12.23 - 10:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den Erfurter SSC
27.01.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen Magdeburg
28.01.24 - 10:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den SV Halle
09.03.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den SC Chemnitz
11.05.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen Wedding Berlin
 

Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo