News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2520584
 
heute:
51
gestern:
634
 
   
 
 
 
 
 
Zweitligawasserballer des SV Zwickau 04 haben Ever Given freigeschwommen!
Es war 5:48 Uhr Ortszeit, als am Montag die Mannschaft der Zwickauer Zweitligawasserballer ausgelassen im Wasser des Suezkanals jubelten und sich gegenseitig abklatschten. Ihnen war jenes Husarenst√ľck gelungen, was zuvor eine ganze Woche lang Schleppschiffe und Unterwasserbagger aus ganz √Ągypten vergebens versucht hatten ‚Äď sie haben das festgelaufene Containerschiff ‚ÄěEver Given‚Äú mit reiner Muskelkraft freigeschwommen!
Die Idee f√ľr die Rettungsaktion kam den M√§nnern des SV Zwickau 04 beim Zoom Online-Training am vergangenen Freitag. Da seit Ende Oktober 2020 kein wirkliches Wassertraining mehr m√∂glich war, schlugen mehre Nachwuchsspieler, angef√ľhrt von Anton Eirich und Leon Sauer, diese Aktion vor, um so herauszufinden, ob sie √ľberhaupt noch schwimmen k√∂nnen. Auch wenn die erfahreneren Sportler wie Max W√ľstner, Aljosa Bakovic oder Matthias Sch√§dlich das Unterfangen, ein knapp 400-Meter langes und 59 Meter breites voll beladenes Containerschiff freizuschwimmen, f√ľr unm√∂glich hielten, stimmten sie unter Anbetracht der Option auf eine Wassertrainingseinheit zu. Der am Montag erreichte Erfolg belohnt nun das ganze Team f√ľr den aufgebrachten Mut! Trainer Ludwig Will sagte anschlie√üend ‚ÄěMeine M√§nner waren so euphorisch, endlich mal wieder zusammen im Wasser f√ľr ein Ziel k√§mpfen zu k√∂nnen, dass sie den mehr als 220.000 Tonnen schweren Kahn am liebsten direkt bis Genua gezogen h√§tten!‚Äú
Warum die √Ėffentlichkeit erst heute von der Heldentat der Wasserballer des SV Zwickau 04 erf√§hrt, ist schnell erkl√§rt. Die M√§nner hofften, der 2-w√∂chigen Quarant√§ne, welche nach der R√ľckkehr aus einem Risikogebiet im Ausland vorgeschrieben ist, entgehen zu k√∂nnen, wenn die breite Masse davon nichts erf√§hrt. Da die Gesundheits√§mter nun aber klar machten, dass sie gerade in der Anfangsphase der 3. Corona-Welle keine Ausnahme machen k√∂nnen, entschied sich die Presseabteilung des Schwimmvereins nun doch, daf√ľr die √Ėffentlichkeit zu unterrichten. ‚ÄěEs ist schade, dass hier trotz der au√üerordentlichen Wichtigkeit der Aktion f√ľr den Welthandel - schlie√ülich nutzen 98 Prozent aller Containerschiffe den Suezkanal als Weg zwischen Europa und Asien - keine Ausnahme gemacht werden konnte‚Äú, bemerkte Justus Schneider, der Ostern eigentlich ganz klein mit einer Person eines weiteren Hausstandes feiern wollte. Auch Laurence Bolman hatte urspr√ľnglich geplant, im Kreis seiner Patchworkfamilie, der auch Ex-Kapit√§n Franz Czerner angeh√∂rt, die Ostertage zu genie√üen. Jetz sehen sich die beiden Mannschaftskollegen dennoch √ľber Ostern - aber anders als gedacht. Zusammen mit den √ľbrigen 04-Helden vom Suezkanal verbringen sie die Zeit bis zum Ende der angeordneten Quarant√§ne in der Gl√ľck Auf Schwimmhalle. Der Sportst√§ttenbetrieb der Stadt Zwickau hatte dies Wasserballwart J√∂rg W√ľstner unmittelbar nach Bekanntwerden der Geschehnisse angeboten, da die Schwimmhalle aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin geschlossen ist. Dank dem bayrisch-s√§chsischen Gasthaus Paula und der Fleischerei Hopfe m√ľssen die Spieler vorerst nicht Hunger oder Durst leiden. Die treuen Sponsoren erkl√§rten sich, wie auch viele andere Unterst√ľtzer des SV Zwickau 04, sofort bereit, die Mannschaft w√§hrend der kommenden Tage mit allerlei Notwendigem zu beliefern. ‚ÄěSo k√∂nnen meine Jungs wenigstens mal wieder etwas Zeit zusammen verbringen und den Teamgeist festigen‚Äú, gewann 04-Urgestein Sascha Elsner, welcher selbst nicht mit an der Rettungsaktion beteiligt war, der Situation etwas Positives ab. Elsner, der auf Grund eines Familien-Grillabends nicht am besagten Zoom-Training, bei welchem kurzerhand der Trip √ľber Berlin und Kairo nach Sues geplant wurde, teilnahm, erfuhr auch erst im Nachhinein davon und zeigte sich etwas entt√§uscht, nun nicht Teil des legend√§ren Rettungs- und Quarant√§neteams zu sein.
Die Wasserballer des SV Zwickau 04 m√∂chte sich an dieser Stelle bei ihren Fans, den Sponsoren, dem F√∂rderverein Zwickauer Wasserball sowie dem gesamten Schwimmverein f√ľr die Treue √ľber die Zeit der noch immer andauernden Pandemie bedanken und hoffen, bald auch mal wieder im Zuge eines Wasserballspiels f√ľr Schlagzeilen sorgen zu k√∂nnen. Dar√ľber hinaus w√ľrde sich das Team sehr freuen, wenn es viele Stimmen bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2020 des Kreissportbundes Zwickau erh√§lt.
 
Hier klicken, um f√ľr die Wasserballer des SV Zwickau 04 zu abzustimmen.
 
 
01.04.2021
 
Nšchste Termine
 
 

Anfšngerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo