News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2853959
 
heute:
415
gestern:
1631
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer gewinnen √ľberraschend gegen Liga-Meister!
Am Wochenende stand f√ľr die Zweitligawasserballer des SV Zwickau 04 der Saisonendspurt auf dem Plan. Am Samstag empfingen sie den bereits feststehenden Meister der diesj√§hrigen Zweitligasaison, den OSC Potsdam II. Zwickau, die sich gegen die Bundesligareserve im Vorfeld eigentlich nicht viel ausmalten, witterten bei der Spielerpr√§sentation vor dem Anpfiff eine kleine Chance, als sie sahen, dass die G√§ste nicht in Bestbesetzung angereist sind. So ging Zwickau nach dem Anpfiff direkt 1:0 in F√ľhrung, ehe Potsdam die Partie auf 1:2 drehte und bis zur Mitte des 2. Viertels den Vorsprung, bei nur drei Zwickauer Gegentoren (Anton Eirich, Justus Schneider, Hannes Br√§utigam), auf 4:8 ausbaute. Die 04er zeigten Kampfgeist und verk√ľrzten durch Tore von Magnus Will und Till Giebner bis zur Halbzeit auf 6:8. Auch nach dem Seitenwechsel steckte Zwickau nicht auf und gewann den 3. Abschnitt durch Tore von Justus Schneider (2x) und Jannik Berger 3:1. Folglich wurde beim Stand von 9:9 das entscheidende Viertel angepfiffen. Leider gingen hier die Potsdamer mit 9:11 in F√ľhrung. Aber die 04er zeigten erneut Moral ‚Äď Kapit√§n Max W√ľstner und Akos Karacs stellten den 11:11-Gleichstand wieder her. Angetrieben von den zahlreichen und lautstarken Zwickauer Wasserball-Fans traf Hannens Br√§utigam zum umjubelten 12:11, ehe Karacs mit seinem zweiten Treffer, 49 Sekunden vor Schluss, den Sack sprichw√∂rtlich zu machte. Mit einer ganz starken Leistung gewann der SV Zwickau 04 √ľberraschend mit 13:11 gegen den OSC Potsdam II.
Viel Zeit zum Feiern des Erfolgs blieb den 04ern nicht. Bereits am Sonntagmorgen wartete um 9:30 Uhr das letzte Heimspiel der Saison gegen den Erfurter SSC. Da auch die Th√ľringer am Vortag ihr Spiel gegen den SC Wedding √ľberraschend gewonnen hatten, sollte die Partie gegen den Tabellennachbarn eine zus√§tzliche Brisanz erhalten. Der Gewinner des Spiels sollte in der Abschlusstabelle Platz 6, der Verlierer Platz 7 erreichen. Entsprechend umk√§mpft begann das Spiel und der erste Abschnitt endete mit 4:4 Unentschieden. Nach Wiederanpfiff war Erfurt am Dr√ľcker ‚Äď durch ungenaue Torabschl√ľsse der Hausherren konnten sie Konter setzen und mit 4:7 in F√ľhrung gehen. Jedoch k√§mpften sich die Zwickauer bis zur Mitte des 3. Viertels wieder auf 9:9 heran - Justus Schneider, Max W√ľstner, Leon Sauer, Till Giebner und Magnus Will machten dies durch ihre Tore m√∂glich! Leider fanden die G√§ste abermals die richtigen Antworten ‚Äď 6 Sekunden vor der letzten Pausensirene trafen sie zum 9:12. 04-Trainer J√∂rg W√ľstner motivierte seine Jungs, im letzten Viertel nochmal alles zu geben. Dass seine Mannen das wollten, konnte man von au√üen gut sehen - 30 Sekunden nach Wiederanpfiff traf Hannes Br√§utigam bereits zum 10:12-Anschlusstreffer. Jedoch fanden die Zwickauer in der Folge keine richtige L√∂sung, den Erfurter Abwehrriegel ein weiteres Mal zu knacken. Erst 1:47 Minuten vor Ultimo traf Akos Karacs zum 11:12. √Ąrgerlicherweise gingen in den beiden darauffolgenden Angriffen die guten 04er Torsch√ľsse nur gegen das Edelmetall des Erfurter Tors. Als dann gut 40 Sekunden vor dem Schlusspfiff Erfurt zum 11:13 traf, war die Begegnung und auch die Position der Saisonabschlusstabelle entscheiden. Durch eine 11:13 Niederlage zieht Erfurt aufgrund des besseren Torverh√§ltnisses in der Abschlusstabelle an Zwickau (Platz 7) vorbei.
Die Zwickauer mussten sich nach dem Spiel eingestehen, dass man das ganze Spiel lang einfach keine richtige L√∂sung gegen die tief stehende Erfurter Abwehr gefunden hatte. Dass die G√§ste dazu noch vier 5-Meter-Strafw√ľrfe verwandelten, machte es f√ľr die Muldest√§dter an diesem Tag sehr schwer zu gewinnen. Die Saison ist f√ľr die Zwickauer aber noch nicht zu Ende ‚Äď am kommenden Samstag wird in der Gl√ľck Auf Schwimmhalle zwischen dem OSC Potsdam II, den Wasserfreunden Spandau II und dem SV Zwickau 04 in 3 Spielen der ostdeutsche Pokalsieger ermittelt.
 
F√ľr den SV Zwickau 04: Schramm und N. Giebner (beide Tor), Will (2), Oelschl√§gel, V. Walther, Berger (1), M. W√ľstner (2), Eirich (1), Sauer (1), Karacs (4), T. Giebner (3), Schneider (5), Br√§utigam (5) und J. W√ľstner (Trainer)
 
 
 
16.06.2024
 
Nächste Termine
 
20.07.24 - 09:00 Uhr
Deutsche Meisterschaften der Masters im Synchronschwimmen
02.11.24 - 13:00 Uhr
43. Seniorenschwimmfest des SV Zwickau 04
16.11.24 - 08:30 Uhr
34. Herbstschwimmfest des SV Zwickau 04
 

MGV 2024
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo