News
 
Schwimmen
 
Wettkńmpfe
 
Besucher bisher
2520565
 
heute:
32
gestern:
634
 
   
 
 
 
 
 
04-Schwimmer holen Edelmetall bei den S├Ąchsischen Landesmeisterschaften
Vom 10. bis 12. M├Ąrz 2023 fanden in Leipzig die ÔÇ×Offenen S├Ąchsischen LandesmeisterschaftenÔÇť im Schwimmen statt. F├╝r den SV Zwickau 04 gingen Jeremy Kunz (JG 2005), Denis Filiz (JG 2008), Alexander Lorenz (JG 2011), Michl K├Âster (JG 2011), Jenny Kunz (JG 2007), Lilly Nahlovsky (JG 2009), Kristin Pannasch (JG 2009) und Maxime Rohatzsch (JG 2010) an den Start.
Die Konkurrenz war wie jedes Jahr richtig stark und alle wollten eine der tollen Medaillen mit nach Hause nehmen. Die Zwickauer konnten sich ├╝ber insgesamt 2x Gold, 4x Silber, 3x Bronze und 7 Finalteilnahmen freuen!
Michl K├Âster, der erst k├╝rzlich auf die Sportschule Chemnitz gewechselt hatte, war kaum wieder zu erkennen. Bei jeden seiner Starts schwamm er Bestzeit und zeigte echt starke Leistungen. Besonders zu erw├Ąhnen sind die Verbesserungen von 8 s auf 100 m R├╝cken (1:20,46), 5s auf 100 m Freistil (1:15,23) und 47 s auf 400 m Freistil (5:45,52). Seine neue Trainerin war sehr zufrieden mit seiner Leistung.
Alexander Lorenz, der auch an der Sportschule Chemnitz trainiert, konnte ebenfalls mit super Leistungen auf sich aufmerksam machen. Im Jahrgang 2011 belegte er Platz 1 ├╝ber 200 m und 400 m Freistil (2:24,83 / 5:00,25), Platz 2 ├╝ber 50 m Schmetterling (33,36), Platz 3 ├╝ber 200 m R├╝cken (2:46,37) und Platz 4 ├╝ber 200 m Lagen (2:47,33). Auch Alexander konnte seine Bestzeit bei jedem Start deutlich verbessern und war auf die zwei Sachsenmeistertitel unheimlich stolz.
Maxime Rohatzsch zeigte sich an dem Wochenende in Bestform und schwamm eine Bestzeit nach der anderen und das auf jeder Strecke. 1 s auf 50 m R├╝cken (38,67) und 50m Freistil (33,13), 4 s auf 100 m Freistil (1:12,86), 6 s auf 100 m R├╝cken (1:20,92), 9 s auf 200 m Freistil (2:39,45) und 13 s auf 400 m Freistil (5:44,45). Wir Trainer waren ├╝ber die starke Leistung sehr erfreut.
Lilly Nahlovsky schwamm ebenfalls einen super starken Wettkampf. Mit vielen neuen Bestzeiten und sogar einer Teilnahme beim 50 m R├╝cken B-Finale, zeigte Lilly ihr Talent. Ein besonderes Highlight war das Ausschwimmen f├╝r einen der begehrten Pl├Ątze f├╝r das B-Finale. Nach beenden der Vorl├Ąufe, musste Lilly noch einmal die 50 m R├╝cken gegen ihre Konkurrentin schwimmen, da sie im Vorlauf zeitgleich mit der anderen Schwimmerin war. Lilly konnte sich nat├╝rlich mit neuer Bestzeit (33,16) durchsetzen und im B-Finale starten. Dies war schon etwas Besonderes. Weiterhin konnte sie sich 0,7s auf 50m Freistil (29,30), 1,5s auf 100m Freistil (1:08,53) und ganze 7s auf 50m Brust (40,91) verbessern.
Kristin Panasch, die auch an der Sportschule Chemnitz trainiert, zeigte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf. Sie verbesserte sich um 11 s auf 800 m Freistil (9:42,43), 2 s auf 200 m Freistil (2:17,10), 2 s auf 200 m Lagen (2:41,75) und 2 s auf 400 m Freistil (4:46,48). Mit den super Vorlauf Ergebnissen ├╝ber 200 m und 400 m Freistil konnte Sie sich die B-Final Teilnahme sichern. Letztendlich erschwamm sie in der Jugendwertung Platz 6 ├╝ber 200 m Freistil und Platz 7 ├╝ber 400 m Freistil. Platz 3 ├╝ber 800 m Freistil beim Pflichtzeitnachweis im Jahrgang rundete das tolle Ergebnis ab.
Jenny Kunz und Denis Filiz waren eher auf den l├Ąngeren Strecken gemeldet und mussten feststellen, dass ein Training, welches seit Corona nur noch auf einer 25 m Bahn stattfinden kann, leider nicht die optimale Vorbereitung f├╝r einen Wettkampf auf einer 50m Bahn ist. Jenny konnte dennoch ihre Zeit auf 50m Schmetterling (32,11) verbessern und die meisten Bestzeiten best├Ątigen. Denis verbesserte sich auf 50 m Freistil (28,30) und best├Ątigte ebenfalls seine Meldezeiten.
Jeremy Kunz, ebenfalls an der Sportschule Chemnitz, ging bei den Vorl├Ąufen ├╝ber 100 m, 200 m, 400 m Freistil sowie 200 m Lagen an den Start und qualifizierte sich ├╝ber alle 4 Strecken f├╝r das A-Finale. Zudem belegte er im Vorlauf ├╝ber 200 m Platz 2 beim Pflichtzeitennachweis im Jahrgang sowie Platz 3 in der Offenen Wertung und Platz 3 ├╝ber 400 m Freistil im Pflichtzeitennachweis im Jahrgang. Die Finale verlangten noch einmal alles ab. Jeremy sicherte sich einen tollen 2. Platz ├╝ber 100 m Freistil (55,16) und 200 m Lagen (2:10,25). Weiterhin darf er sich ÔÇ×S├Ąchsischer MeisterÔÇť ├╝ber 100 m Freistil nennen, da der Erstplatzierte aus dem Berliner Schwimmbezirk kam. Leider verfehlte er mit Platz 4 der offenen Wertung ├╝ber 200 m und 400 m Freistil knapp die Medaillen. Auch Jeremy zeigte eine richtig tolle Leistung gegen die starke Konkurrenz aus Magdeburg, Berlin sowie aus Sachsen.
Leider war bei dem Wettkampf auch ersichtlich, dass die Zwickauer aufgrund der nicht zu verschiebenden Startbr├╝cke seit Jahren sehr gro├če Nachteile im Training besitzen und die ├Ąlteren nur schwer an ihre Bestzeiten auf l├Ąngeren Distanzen herankommen. Wir k├Ânnen nur hoffen, dass es jetzt eine dauerhafte L├Âsung f├╝r das Startbr├╝cken-Problem gefunden wurde, um zuk├╝nftig wieder ein Leistungssport-gerechtes Training gew├Ąhrleisten zu k├Ânnen.
Noch einmal herzlichen Gl├╝ckwunsch an alle. Ihr habt tolle Leistungen gezeigt und den SV Zwickau 04 super bei den OSLM in Leipzig pr├Ąsentiert!
 
 
17.03.2023
 
Nńchste Termine
 
 

Anfńngerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo