News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2684171
 
heute:
656
gestern:
843
 
   
 
 
 
 
 
Wir möchten an Christian Lietzmann erinnern!
Coronazeit - auch eine Zeit der R√ľckbesinnung auf die Schwimmsportgeschichte (Ein Bericht von S. Anders)
 
Wahrscheinlich ist nur wenigen Mitgliedern unseres Schwimmvereines bekannt, dass mit Christian ein ehemaliger hoffnungsvoller und auch erfolgreicher Spitzenschwimmer der DDR und Olympiateilnehmer der Spiele 1972 in M√ľnchen in sp√§teren Jahren Mitglied unseres Vereines und auch unserer Masters-Wettkampfmannschaft war.
Leider verstarb Christian Lietzmann viel zu fr√ľh im September 2006 kurz vor seinem 50. Geburtstag.
In G√∂rlitz aufgewachsen, trainierte und startete er in seiner leistungssportlichen Zeit f√ľr den SC Einheit Dresden.
1972 verfehlte er bei den Olympischen Spielen in M√ľnchen im Alter von noch 16 Jahren in den Vorl√§ufen √ľber 200 m und 400 m Lagen recht knapp die Finals. Dies gelang allerdings Wolfram Sperling auf der Strecke √ľber 400 m Lagen (8. Platz), dem heutigen Pr√§sidenten unseres S√§chsischen Schwimmverbandes.
Zwei Jahre sp√§ter konnte Christian Lietzmann bei den Europameisterschaften in Wien sowohl √ľber 400 m Lagen (4:30,32) als auch √ľber 200 m Lagen (2:07,61) den 2. Platz belegen. In beiden Rennen musste er sich nur den jeweils Weltrekord schwimmenden Andras Hargitay (Ungarn) bzw. David Wilkie (GB) mit geringem Abstand geschlagen geben. Christian war √ľber die Teilstrecke 100 m Brust (im Vorlauf 1:06,90) auch Mitglied der Lagenstaffel, die nur knapp Bronze verfehlte (u.a. mit den legend√§ren DDR-Schwimmern Roland Matthes und Roger Pyttel).
Christian - 1,99 m gro√ü und sehr talentiert - war mehrfacher DDR-Meister √ľber 200 m und 400 m Lagen und auch √ľber 200 m Brust erfolgreich. Er war Teilnehmer vieler internationaler Wettbewerbe und L√§nderk√§mpfe. Die von Ihm erzielten Zeiten verdienen nach fast 50 Jahren auch in der Gegenwart noch h√∂chsten Respekt. Christian war recht unangepasst, wurde aber von den Sportfunktion√§ren der DDR auf Grund seiner F√§higkeiten geduldet. Nach einem schweren Unfall beendete er 1976 seine leistungssportliche Kariere und spielte danach in G√∂rlitz noch einige Zeit Wasserball.
Die Liebe verschlug ihn später nach Werdau und danach auch durch das Zutun unserer damaligen Seniorenwartin Christel Valenta in unseren Schwimmverein.
 
Zum Bild: In der Festschrift aus dem Jahr 2004 zum 100. Gr√ľndungsjubil√§um unseres Schwimmvereins wird auf Seite 37 mittels Foto ein Unterschied m√∂glicher K√∂rpergr√∂√üen bei Schwimmern dargestellt am Beispiel unserer 2015 ebenfalls verstorbenen Renate Illgen und eben Christian Lietzmann
 
 
05.03.2021
 
Nächste Termine
 
09.03.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den SC Chemnitz
11.05.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen Wedding Berlin
12.05.24 - 10:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen die SG Neukölln II
15.06.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den OSC Potsdam II
 

Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo