News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2526944
 
heute:
586
gestern:
654
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer gewinnen einen Punkt gegen Magdeburg
Nach den deutlichen Niederlagen in Potsdam und Brandenburg erwarteten die Zwickauer Wasserballer gleich den n√§chste Hochkar√§ter aus Magdeburg in ihrer Schwimmhalle. Dazu standen die Vorzeichen, dass bei diesem Spiel was zu holen w√§re auch denkbar schlecht. Mit Jonas Reinhart fehlte ein Leistungstr√§ger und am Freitag fiel dann auch noch Max W√ľstner aus. Daf√ľr kam kurzfristig Eric Schneider ohne Training zur√ľck ins Team. Dem Spiel sollte dies am Anfang nicht gut tun. Viele Chancen wurden leichtfertig liegen gelassen und so zog Magdeburg auf 0:2 davon. Etwas √ľberraschend gelang dann Vincent Walther noch der Abschluss eines sehenswerten Konters zum 2:1, doch Magdeburg erh√∂hte zur ersten Viertelpause auf 1:3. Trainer Ludwig Will forderte mit deutlicher Ansage, dass man aus einer gesicherten Abwehr Kontern sollte. Zwickau wachte f√∂rmlich auf und durch Tore von Justus Schneider, Daniel Oelschl√§gel und 2x Leon Sauer stand es zur Halbzeit pl√∂tzlich nur noch 5:6. Zum ersten Mal glaubten die Spieler und auch die zahlreichen Fans an ein kleines Wunder. Im 3. Viertel ging es sehr z√§h vorw√§rts. Den bis dahin ungeschlagenen Magdeburgern sah man die √úberraschung auch an. Hinzu kam eine tolle Phase der Torleute. Bei dem Mathias Sch√§dlich sich ja schon in der ersten H√§lfte mit einem gehaltenen 5 Meter auszeichnen konnte. Dieses Viertel ging 1:1 aus und es stand vorm letzten Abschnitt 6:7. Leider gelang im Schlussabschnitt Magdeburg der 1. Treffer. Es stand 6:8. Das Publikum war aber auch noch da. Immer wieder trugen sie jetzt ihre Zwickauer Wasserballer nach vorn. Ausschluss gegen Magdeburg. Sascha Elsner traf und es stand nur noch 7:8. Konter der Zwickauer, Sauer trifft, es steht 8:8. Noch 3 Minuten Spielzeit - das ist lang beim Wasserball. Beide Seiten lassen ihre Chancen liegen. Letzter Angriff der Westsachsen. 10 Sekunden vor Schluss √úberzahl f√ľr Zwickau. Der Ball ist drin! Doch es war eine Sekunde zu sp√§t. Das Spiel endete 8:8 Unentschieden. ‚ÄěWir haben diesen Punkt heute hier gewonnen‚Äú so Kapit√§n Daniel Oelschl√§gel. ‚ÄěAuch wenn am Ende sogar der Sieg m√∂glich gewesen w√§re‚Äú.
 
F√ľr den SV Zwickau 04: N. Giebner, E. Schneider, Oelschl√§gel (1), Walther (1), Berkner, Eirich, Sauer (3), H√§hnel, T. Giebner, J. Schneider (2), Elsner (1), Sch√§dlich und Ludwig Will (Trainer)
 
Im Bild: Florian Hähnel beim Angriff (M. Ostwald)
 
 
15.01.2023
 
Nšchste Termine
 
 

Anfšngerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo