News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2291744
 
heute:
415
gestern:
930
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer gewinnen einen Punkt gegen Magdeburg
Nach den deutlichen Niederlagen in Potsdam und Brandenburg erwarteten die Zwickauer Wasserballer gleich den nächste Hochkaräter aus Magdeburg in ihrer Schwimmhalle. Dazu standen die Vorzeichen, dass bei diesem Spiel was zu holen wäre auch denkbar schlecht. Mit Jonas Reinhart fehlte ein Leistungsträger und am Freitag fiel dann auch noch Max Wüstner aus. Dafür kam kurzfristig Eric Schneider ohne Training zurück ins Team. Dem Spiel sollte dies am Anfang nicht gut tun. Viele Chancen wurden leichtfertig liegen gelassen und so zog Magdeburg auf 0:2 davon. Etwas überraschend gelang dann Vincent Walther noch der Abschluss eines sehenswerten Konters zum 2:1, doch Magdeburg erhöhte zur ersten Viertelpause auf 1:3. Trainer Ludwig Will forderte mit deutlicher Ansage, dass man aus einer gesicherten Abwehr Kontern sollte. Zwickau wachte förmlich auf und durch Tore von Justus Schneider, Daniel Oelschlägel und 2x Leon Sauer stand es zur Halbzeit plötzlich nur noch 5:6. Zum ersten Mal glaubten die Spieler und auch die zahlreichen Fans an ein kleines Wunder. Im 3. Viertel ging es sehr zäh vorwärts. Den bis dahin ungeschlagenen Magdeburgern sah man die Überraschung auch an. Hinzu kam eine tolle Phase der Torleute. Bei dem Mathias Schädlich sich ja schon in der ersten Hälfte mit einem gehaltenen 5 Meter auszeichnen konnte. Dieses Viertel ging 1:1 aus und es stand vorm letzten Abschnitt 6:7. Leider gelang im Schlussabschnitt Magdeburg der 1. Treffer. Es stand 6:8. Das Publikum war aber auch noch da. Immer wieder trugen sie jetzt ihre Zwickauer Wasserballer nach vorn. Ausschluss gegen Magdeburg. Sascha Elsner traf und es stand nur noch 7:8. Konter der Zwickauer, Sauer trifft, es steht 8:8. Noch 3 Minuten Spielzeit - das ist lang beim Wasserball. Beide Seiten lassen ihre Chancen liegen. Letzter Angriff der Westsachsen. 10 Sekunden vor Schluss Überzahl für Zwickau. Der Ball ist drin! Doch es war eine Sekunde zu spät. Das Spiel endete 8:8 Unentschieden. „Wir haben diesen Punkt heute hier gewonnen“ so Kapitän Daniel Oelschlägel. „Auch wenn am Ende sogar der Sieg möglich gewesen wäre“.
 
Für den SV Zwickau 04: N. Giebner, E. Schneider, Oelschlägel (1), Walther (1), Berkner, Eirich, Sauer (3), Hähnel, T. Giebner, J. Schneider (2), Elsner (1), Schädlich und Ludwig Will (Trainer)
 
Im Bild: Florian Hähnel beim Angriff (M. Ostwald)
 
 
 
15.01.2023
 
Nächste Termine
 
11.02.23 - 10:00 Uhr
Jahresauftakt- veranstaltung 2023
 

Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo