News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2684227
 
heute:
712
gestern:
843
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer fahren ersten Heimsieg der Saison ein!
Es war ein aufregendes Wochenende in der Zwickauer Gl√ľck Auf Schwimmhalle. Erstens waren die Neuzug√§nge Acos Karacs und Hannes Br√§utigam zum ersten Mal vor heimischem Publikum im Einsatz und zum Zweiten war es das vorl√§ufige Abschiedswochenende vom langj√§hrigen Spieler, Kapit√§n und Teamleader Sascha Elsner. Da 04-Trainer Ludwig Will zum ersten Mal in dieser Saison aus den vollen sch√∂pfen konnte, musste er vor Beginn des Wochenendes eine schwere Entscheidung treffen. Ein 04er, der bis dato Stammspieler war, konnte am Wochenende nur Zuschauer sein. Aus Taktischen Gr√ľnden entschied er sich f√ľr Till Giebner, welcher selbstverst√§ndlich auch sehr entt√§uscht dar√ľber war.
Am Samstag begann somit das vermeintlich schwierigere Spiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenzweiten WaBa Union Magdeburg. Nach 2 Minuten musste dann auch gleich Lennox Schramm das erste Mal hinter sich greifen. Doch Karacs konnte ausgleichen. Magdeburg zeigte aber schon von Beginn an, dass sie nach der Saison den Aufstieg in die Bundesliga schaffen wollen. Nach dem ersten Viertel stand es 1:3. Doch unsere Westsachsen wollten sich auch nicht so einfach geschlagen geben. Bis zur Mitte des 2. Viertels k√§mpften sie sich zur√ľck ins Spiel und glichen auf 4:4 aus. Doch Magdeburg hielt mit Erfahrung dagegen und zur Halbzeit stand es dann schon 5:10. Diesen Vorsprung bauten die G√§ste im 3. Viertel sogar noch um ein Tor aus. Vor dem Schlussabschnitt stand es 8:14. Unsere Jungs versuchten noch mal alles. Das letzte Viertel verlief ausgeglichen und Magdeburg lie√ü sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Das Spiel endete 10:16. Entt√§uscht Verliesen unsere Jungs die Halle, aber auch schon voll fokussiert auf das Sonntagsspiel.
Am Sonntag um 10 Uhr war Anspiel gegen den SV Halle. Die Hallenser hatten am Vortag Spielfrei ‚Äď und waren somit konditionell im Vorteil. Au√üerdem waren sie als Tabellenvierter als Favorit angereist. Zwickau ging voll konzentriert ins Spiel. Justus Schneider, der am Vortag einen schwarzen Tag erwischt hatte, konnte zu Beginn gleich 2-Mal treffen und Hannes Br√§utigam machte sogar das 3:0. Doch Halle war eben, auf Grund der letzten eigenen Resultate, mit Selbstvertrauen nach Zwickau gekommen. Sie glichen in der letzten Minute mit 4:4 aus, bevor der Kapit√§n Max W√ľstner zur knappen Viertelpausenf√ľhrung zum 5:4 treffen konnte. Im 2. Spielabschnitt drehten die Hallenser das Spiel. Sie gewannen diesen mit 2:4 und gingen mit somit mit einer 7:8-F√ľhrung in die Halbzeitpause. Sollte sich jetzt das Spiel drehen, dachten die Zahlreichen Zuschauer?! Reicht die Kondition unserer Jungs aus? Ja, das Training, welches nicht immer allen gef√§llt, sollte sich jetzt auszahlen! Mit 5:3 gewannen die Westsachsen das dritte Viertel - es stand 12:11 vor dem letzten Abschnitt! Halle glich schnell aus. Doch Zwickau spielte pl√∂tzlich wie verwandelt. Die beiden Winterneuzug√§nge brachten Zwickau auf 14:12, bevor die Hallenser ihren letzten Treffer landen konnten. Es folgte ein Feuerwerk, unterst√ľtzt vom Publikum, welches es am Wochenende auf eine Rekordzuschauerzahl von 185 Zuschauern brachte. Tor f√ľr Tor zogen die Zwickauer Wasserballer davon. Und dann folgte der Moment, wo einige etwas Pipi in den Augen hatten. Sascha Elsner ging 29 Sekunden vor Schluss allein auf den Torwart der Hallenser zu. In Hollywood h√§tte diese Geschichte keiner besser schreiben k√∂nnen. Sascha traf und erzielte nach 20 Jahren Spielzeit in der 1. M√§nnermannschaft sein letztes Tor - was gleichzeitig auch der Schlusspunkt des 20:13-Heimsiegs war. ‚ÄěIch bin heute Stolz auf die gesamte Mannschaftsleistung, auch wenn ich gestern geknickt war.‚Äú So Kapit√§n Max W√ľstner. Nebenbei sprangen die Zwickauer auf Platz 5 der Tabelle.
 
F√ľr den SV Zwickau 04: N. Giebner und Schramm (beide Tor); M. Will, Oelschl√§gel (4), Walther (1), Berger (1), W√ľstner (4), Eirich (1), Sauer (2), Karacs (5), Br√§utigam (5), Schneider (6), Elsner (1), und L. Will (Trainer)
 
Im Bild: Sascha Elsner bei seinem vorerst letzten Tor f√ľr den SV Zwickau 04
 
 
 
29.01.2024
 
Nächste Termine
 
09.03.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den SC Chemnitz
11.05.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen Wedding Berlin
12.05.24 - 10:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen die SG Neukölln II
15.06.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den OSC Potsdam II
 

Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo