News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
2788580
 
heute:
86
gestern:
1198
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer gewinnen gegen ASC Brandenburg
Am Samstag empfingen die Zweitligawasserballer des SV Zwickau 04 den ASC Brandenburg in der Gl√ľck Auf Schwimmhalle. Nach den j√ľngsten Ergebnissen beider Mannschaften waren die Hausherren nicht gerade der Favorit ‚Äď dennoch war es das erkl√§rte Ziel der 04er, vor den heimischen Fans gegenzuhalten. Dass dieses Ziel am Ende sogar √ľbertroffen wurde, lag an einer geschlossenen Mannschaftsleistung sowie an einem gl√§nzend aufgelegtem Niklas Giebner im Tor der Zwickauer - aber der Reihe nach.
Die Partie begann ausgeglichen, wobei Zwickau mit einem 3:2 Vorsprung in die erste Pause gehen konnte. Zu Beginn des 2. Abschnitts erh√∂hte Akos Karacs den Vorsprung um ein weiteres Tor, bevor die G√§ste auf 4:4 ausgleichen konnten - mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff trafen Hannes Br√§utigam und Vinzent Walther zum 6:4. Leider gelang es Brandenburg abermals auszugleichen (6:6). 04-Trainer Ludwig Will war mit der Leichtigkeit, wie seine Mannschaft den Vorsprung verspielt hatte, h√∂rbar unzufrieden und nahm daraufhin eine Auszeit. Dass er die richtigen Worte gefunden haben muss, zeigten die n√§chsten Minuten des 3. Viertels. Justus Schneider traf zum 7:6. Anschlie√üend parierte Niklas Giebner im Zwickauer Tor einen 5-Meter. Nach 2 weiteren Toren durch die Hausherren erhielten die zunehmend ideenloser wirkenden Brandenburger einen weiteren 5-Meter zugesprochen. Auch diesen konnte der Zwickauer Schlussmann parieren, jedoch landete der Nachschuss im 04-Tor (9:7). Dank 2 weiterer Tore ging es mit einem soliden 11:7-Vorsprung in den letzten Spielabschnitt. Nach gut 3 gespielten Minuten stand es 12:9 und Brandenburg bekam unter lautstarkem Protest der Zwickauer Wasserballfans abermals einen 5-Meterstrafwurf von den Unparteiischen zugesprochen. Davon unbeeindruckt konnte Giebner erneut das direkte Duell gegen einen gegnerischen Werfer f√ľr sich entscheiden. Seine Vorderleute im Wasser dankten es ihm mit drei weiteren Toren. Bei noch 1:55 Minuten auf der Uhr und einem Stand von 15:9 wechselte 04-Trainer Will nochmal durch. Am Ende stand ein starker 15:12-Sieg auf der Anzeigetafel, mit welchem viele der anwesenden Fans nicht gerechnet hatten.
Bereits in einer Woche k√∂nnen die Mannen um Kapit√§n Max W√ľstner diese Leistung best√§tigen. Am Samstag erwarten sie um 17:00 Uhr das Team des SC Wedding Berlin und einen Tag darauf, um 10:00 Uhr, gastiert die Bundesligareserve der SG Neuk√∂lln in der Gl√ľck Auf Schwimmhalle.
 
F√ľr den SV Zwickau 04: N. Giebner und Schramm (beide Tor); Berger (1), Oelschl√§gel (1), Walther (2), Reinhart (2), W√ľstner, Eirich, Sauer (1), Karacs (1), T. Giebner, Schneider (4), Br√§utigam (3) und Will (Trainer)
 
Im Bild: Niklas Gieber, der drei von vier 5-Meter-Strafw√ľrfen parierte (M. Ostwald)
 
 
 
05.05.2024
 
Nächste Termine
 
08.06.24 - 08:30 Uhr
11. Zwickiade im Schwimmen in der Gl√ľck Auf Schwimmhalle
15.06.24 - 12:00 Uhr
Endrunde Deutscher Wasserballpokal (U12) in der Gl√ľck Auf Schwimmhalle
15.06.24 - 17:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den OSC Potsdam II
16.06.24 - 10:00 Uhr
Heimspiel der Zweitligawasserballer gegen den Erfurter SSC
20.07.24 - 09:00 Uhr
Deutsche Meisterschaften der Masters im Synchronschwimmen
02.11.24 - 13:00 Uhr
43. Seniorenschwimmfest des SV Zwickau 04
 

MGV 2024
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2022 by oelo