News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1234310
 
heute:
387
gestern:
493
 
   
 
 
 
 
 
Wasserballer gewinnen Heimspiel gegen Lleipzig
Die Zwickauer Wasserballer waren gewarnt. Die Leipziger liegen derzeit auf dem 8. Tabellenplatz, hatten aber alle ihre Spiele gegen die ersten Vier der Tabelle nur knapp verloren. Konzentriert wollten unsere Jungs zu Werke gehen. Das erste Tor fiel nach 2 Minuten durch Aljosa Bakovic. Doch Leipzig, in gewohnt übermäßiger körperlicher Spielweise, konnte ausgleichen und sogar in Führung gehen. Lovro Roncevia erzielte das 2. Tor für Zwickau. Aber die Abwehr unserer Mannschaft stand schlecht, und so konnten die Messestädter mit 2:4 in Führung gehen. Zu Beginn des 3. Viertels traf wieder Roncevia. Die Leipziger hatten jetzt ihre stärkste Phase. Sie setzten sich mit 3:6 ab, bevor Sascha Elsner, der Heimkehrer aus Südafrika, zum 4:6 traf. Einen durch den Zwickauer Schlussmann, Matthias Schädlich verursachter 5 Meter wurde von ihm gehalten. So eine Aktion braucht man manchmal um wieder Selbstvertrauen zu tanken. Zwickau kämpfte sich bis zur Halbzeit auf 7:7 heran. Im 3. Viertel wollten die Zwickauer das Spiel entscheiden. Doch mehrere liegen gelassene Chancen und Ballverluste im Aufbauspiel hielten die Leipziger auf Augenhöhe. Vor dem 4. Viertel stand es 9:9 Unentschieden. Es wurde etwas lauter in der letzten Viertelpause. Die Zwickauer schworen sich noch mal ein. Auf die körperlichen Attacken der Leipziger antworteten die Spieler clever. Die Abwehr stand jetzt endlich besser und der Center Franz Czerner drehte auf. Er erzielte 2 Tore innerhalb einer Minute und Roncevia legte nach. Jetzt stand es 12:9. Czerner konnte wiederum nur durch ein überhartes Faul gestoppt werden, worauf der Centerverteidiger des Beckens für den Rest des Spieles verwiesen wurde. Leipzig kämpfte und erzielte das 12:10. Aber Czerner, der jetzt wie im Spielrausch war legte noch einen drauf. Er erzielte das 13:10 welches auch der Endstand war. Sascha Elsner, der Heimkehrer, welcher sich bei Bona Vista Social Club in Südafrika in Form hielt meinte nach dem Spiel: „es war ein zähes Spiel welches wir aber verdient gewonnen haben“. Noch eine schöne Überraschung hatte dann nach der Siegesfeier der Stammspieler Daniel Oelschlägel. In der Nacht zum Sonntag brachte seine Frau den nächsten Nachwuchswasserballer auf die Welt.
 
Für den SV Zwickau 04:Schädlich, Firmbach, Oelschlägel, Czerner (3), Berkner, M. Wüstner, Grozdanic, Trommler, Hähnel, Bakovic (2), Raska (1), Elsner (2), Roncevia (5) und J. Wüstner (Trainer)
 
Im Bild: Mathias Schädlich pariert den 5 Meter gegen Leipzig
 
 
14.01.2018
 
Nächste Termine
 
23.03.19 - 16:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen die SG WaBa Brandenburg
24.03.19 - 11:00 Uhr
2. Wasserballliga Ost: Auswärtsspiel gegen den SVV Plauen II
30.03.19 - 08:30 Uhr
Seepferdchen Pokal in der Glück Auf Schwimmhalle
30.03.19 - 10:00 Uhr
Swim & Run in Chemnitz
05.04.19 - 09:00 Uhr
Süddeutsche Meisterschaften im Synchron- schwimmen in Karlsruhe
13.04.19 - 10:30 Uhr
Masters Sprintertag in Hohenstein- Ernstthal
 

MGV 2019
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo