News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
1650270
 
heute:
493
gestern:
725
 
   
 
 
 
 
 
04er Wasserballer zeigen Moral!
Auf eine schlechte Leistung am Samstag zeigen die Zwickauer Wasserballer am Sonntag die richtige Reaktion und verteidigen den 2. Tabellenplatz.
Aber der Reihe nach - Am Samstag kassierten die 04er gegen die WU Magdeburg gleich zu Beginn, nach nur wenigen Sekunden, das erste Tor. Zwickau konnte durch Zoltan Szabo gegenhalten, doch schon das erste Viertel ging mit 3:5 verloren. Es kam noch schlimmer. Kein Tor gelang den Westsachsen im eigenen Bad im zweiten Viertel. Und die Chance die Serie der bisher 13 ungeschlagenen Heimspiele in Folge auszubauen schwand sichtlich. Zur Halbzeit stand es 3:8. Auch im dritten Spielabschnitt brauchten unsere Spieler bis zur Hälfte, um das Tor erstmals wieder durch Szabo zu treffen. Anschließend kämpften die Will-Spieler endlich wieder. Dieses Viertel konnte sogar mit 4:2 gewonnen werden. Doch vor dem letzten Abschnitt stand es 7:10. In der Halle keimte Hoffnung auf. Doch insgesamt allein drei 5-Meter, welche nicht verwandelt wurden, ließen darauf schlussfolgern, dass Zwickau im Abschluss am Samstag einfach zu schwach agierte und am Ende zu Recht mit 9:13 verlor.
Am Sonntag gegen Brandenburg sollte die Mannschaft von Trainer Ludwig Will eine Reaktion zeigen, mit der wohl keiner in der Halle gerechnet hatte. Voll konzentriert gingen die Zwickauer ins Spiel. Wieder war es Szabo der schon nach 20 Sekunden treffen konnte. Brandenburg glich aus, doch in seinem ersten versuch legte Laurence Bolman sofort nach. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe. So stand es nach dem ersten Viertel 6:5. Jetzt drehten die Zwickauer richtig auf. Sehenswerte Kombinationen und konsequentes Kontern war angesagt. Brandenburg konnte in dieser Phase nicht viel gegensetzen. Zwickau ging bis zur Halbzeit mit 10:6 in Führung. Nach der Halbzeitpause bäumte sich Brandenburg noch mal auf. Aber auch das Viertel gewannen die Westsachsen mit 5:4. Es stand also vor dem letzten Viertel 15:10. Im letzten Abschnitt ließen die Brandenburger den Jüngsten Zwickauer, Anton Eirich sträflich frei und prompt verwandelte er eiskalt über den Kopf des Torwarts - es Stand 16:10. Es war aber immer noch nicht Schluss. Der Torwart Mathias Schädlich hielt jetzt fast alles was auf sein Tor kam, und Sascha Elsner setzte seine zweite Rückhand in das gegnerische Tor. Den Schlusspunkt setzte erneut Szabo mit seinem 28. Saisontreffer - dies bescherte ihm persönlich noch den Platz 1 der Torschützenliste. Zwickau gewann unter großem Beifall der Fans mit 21:13 und festigte den 2. Tabellenplatz. Auch Laurence Bolman konnte sich auf Platz 5 der Torschützenliste mit 21 Treffern hocharbeiten. “Das Spiel war das, was wir uns schon lang so vorgestellt hatten. Alle Mannschaftsteile spielten gemeinsam und halfen sich wenn es nötig war. Auf dieses Spiel müssen wir im neuen Jahr aufbauen, bevor die Auswärtspartien beginnen“, so der 04-Trainer Ludwig Will.
 
Für den SV Zwickau 04: Schädlich, Bolman (7), Oelschlägel (2), Eirich (1), Berkner (4), Wüstner (1), Horvacki (1), Szabo (9), Flechsig, Bakovic (2), Firmbach (1), Elsner (3), Weiss und Will (Trainer)
 
 
15.12.2019
 
Nächste Termine
 
08.11.20 - 09:00 Uhr
D-Kader-Test im Synchronschwimmen in Dresden
22.11.20 - 09:00 Uhr
E-Kader-Test im Synchronschwimmen in Dresden
13.12.20 - 15:00 Uhr
Weihnachtsschwimmen der Synchronschwimmer- innen im Johannisbad
 

Offener Brief 04-Bad
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
Vereinsbekleidung
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo