News
 
Der Verein
 
Service
 
Mehr...
 
Besucher bisher
943717
 
heute:
655
gestern:
651
 
   
 
 
 
 
 
5. Zwickauer Triathlon des SV Zwickau 04
Quelle: Freie Presse vom 25. September 2017 (Ein Bericht von Thomas Croy)
 
Simon Westermann hatte ein Lächeln auf den Lippen, als er gestern Nachmittag durchs Spalier der Cheerlader „The Peaches“ vor der Glück-auf-Schwimmhalle als Erster ins Ziel lief. Der 19-jährige Schweizer triumphierte beim 5. Zwickau-Triathlon auf der Olympischen Distanz (1500 m Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen). Für ihn war es immerhin die doppelte Distanz, die er normalerweise absolviert.
Beim Schwimmen blieb der angehende Jurastudent aus Winterthur als Einziger unter 20 Minuten. Beim Radfahren fiel er auf Platz 2 zurück. „Brutal hart. Siebenmal diesen Berg hoch!“ kommentierte Westermann die anspruchsvolle Strecke. „Ich bin gewöhnt, dass man irgendwo in einer Gruppe im Windschatten fahren kann, alle paar Minuten in Führung geht und sich dann wieder ausruhen kann. Hier war man permanent gefordert. In der fünften Runde ist der Zweitplatzierte an mir vorbeigefahren, in einem abnormalen Tempo. Da habe ich dann schon zu kämpfen gehabt.“ Beim letzten Wechsel in der Tonstraße hatte er 30 Sekunden Rückstand. Auf der Laufstrecke übernahm der Schweizer wieder die Führung und sicherte sich in 2:06:15,58 Stunden den Sieg auf seiner ersten Olympischen Distanz in diesem Jahr. Auch der Zweitplatzierte, Sven Teuscher (TV Dresden), blieb in 2:08:11 h noch unter der Zeit des Vorjahressiegers, Oliver Gorges (Luxemburg). Dritter wurde wie 2016 Marcel Büchner (SG Adelsberg/2:14:18 h). Schnellste Frau im Feld war Caroline Pohle (TC Leipzig) in 2:20:44 Stunden, bestplatzierter Starter des Ausrichtervereins (SV Zwickau 04) Volker Röber auf Rang 12 (2:40:36 h).
In der Staffel landete mit deutlichem Vorsprung das Trio A3K ZLT GmbH, bestehend aus Paul Keul (SC Chemnitz), André Berthel (Radteam Hartenstein) und Denis Kretzschmar (VSC Klingenthal), auf der Olympischen Distanz ganz vorn. Die Jedermann-Staffel gewann der SV 04 „Nachmelder“ (Martin Ganzon, Marek Berger, Matthias Willer). Bei den Einsteiger-Trios siegten „Die drei Musketiere“ (Cosima Münch, Sebastian Münch, Loreen Jörg) vor dem FSV Zwickau (Till Leege, Tobias Leege, Paul Heilemann). Zum Anstoßen bekamen die Gewinner bei der Siegerehrung eine Magnumflasche Rotkäppchen-Sekt mit eigens aufgedrucktem Triathlon-Etikett.
Um das kompakte Wettkampfprogramm zu entzerren, soll der Zwickau-Triathlon im nächsten Jahr erstmals an zwei Tagen ausgetragen werden (22./23. September).
 
Die Ergebnisse der weiteren Wettbewerbe wie Jedermann, Einsteiger oder Kinder- und Juniorentriathlon lassen sich, ebenso wie die Altersklassenwertungen, HIER (bitte klicken) einsehen.
 
 
25.09.2017
 
Nächste Termine
 
21.10.17 - 09:00 Uhr
6. Lok-Cup in der Glück Auf Schwimmhalle
21.10. - 17:00 Uhr
2. Runde Deutscher Wasserballpokal in der Glück Auf Schwimmhalle
04.11.17 - 12:00 Uhr
Seniorenschwimmfest in der Glück Auf Schwimmhalle
18.11.17 - 08:30 Uhr
Herbstschwimmfest in der Glück Auf Schwimmhalle
25.11.17 - 09:00 Uhr
Adventsschwimmfest in Hohenstein- Ernstthal
25.11.17 - 09:00 Uhr
Kurzbahn-Bezirks- meisterschaften in Plauen
 

Zwickau Triathlon 2017
 
 
 
Anfängerschwimmkurs
 
 
 
 
 
 
 
www.SV-Zwickau04.de
© 2007-2015 by oelo